Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Overbeck-Museum feiert 25-jähriges Bestehen
Nachrichten Kultur Overbeck-Museum feiert 25-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 12.07.2015
Katja Pourshirazi, Leiterin des Overbeck-Museums, neben Fritz Overbecks Gemälde «Im Mai II (1908). Quelle: Ingo Wagner
Bremen

Overbeck (1869-1909) gründete zusammen mit Fritz Mackensen, Otto Modersohn, Heinrich Vogeler und Hans am Ende die Künstlerkolonie Worpswede. Hermine Rothe (1869-1937) wurde dort seine Schülerin und kurze Zeit später seine Frau.

Die karge Moorlandschaft rund um Worpswede beschäftigte Overbeck auf vielfältige Weise in seinen Bildern. 1905 zog er mit seiner Familie nach Bremen-Vegesack, was sich auch in seinem Werk niederschlug: Er setzte auf frischere Farben und experimentierte mit Strömungen wie dem Impressionismus und Expressionismus.

Gertrud Overbeck, die Enkelin der beiden Maler, gründete 1990 das Museum in Vegesack. Der Großteil der Sammlung stammt aus dem Nachlass ihrer Großeltern.

dpa

Kultur Museumssommerfest im Archäologischen Landesmuseum - Eine Zeitreise ins Mittelalter

Die Faszination des mittelalterlichen Handwerks konnten Besucher des Pauliklosters in Brandenburg am Wochenende erleben. Das Archäologische Landesmuseum hatte zu seinem Sommerfest, dem „Archäovent“, geladen. Zahlreiche Mitmach-Angebote brachten den Besuchern die historische Lebensweise näher.

15.07.2015

Der Schauspieler Mario Adorf gibt gern den Bösewicht - auch wenn ihn das beim Publikum Sympathien kostet. Gute Charaktere seien weniger dankbar, sagte der 84-Jährige der Deutschen Presse-Agentur am Rande der Proben zu den Nibelungen-Festspielen in Worms.

12.07.2015

Am 12. Juli 1955 beschloss die Deutsche Schillergesellschaft, das Nationalmuseum auf einem Felsen über Marbach am Neckar (Kreis Ludwigsburg) um ein Literaturarchiv für die Nach- und Vorlässe bedeutender Schriftsteller und Gelehrter zu erweitern.

12.07.2015