Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Pamela Anderson kämpft gegen französische Spezialität
Nachrichten Kultur Pamela Anderson kämpft gegen französische Spezialität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 19.01.2016
Pamela Anderson engagiert sich für Gänse in Frankreich. Quelle: Yuri Kochetkov
Anzeige
Paris

e. "Ich appelliere an die Franzosen, nicht länger Foie gras zu essen - ein grausamer Luxus, der immenses Leiden und Quälerei von 80 Millionen Vögeln jährlich verursacht", so Anderson in einem Statement.

Die Tierschützer stellten einen Gesetzesentwurf vor, der die umstrittene Produktion verbieten soll. Hersteller von Foie gras äußerten sich über ihren Verband "zutiefst schockiert" über diese Initiative.

Gänsestopfleber wurde 2006 zum gastronomischen Kulturerbe Frankreichs erklärt und damit die Herstellung vor Verboten geschützt. In Deutschland und anderen EU-Ländern ist die Produktion als Tierquälerei verboten, der Verkauf allerdings legal. Für die Herstellung von Foie gras wird eine unnatürlich angeschwollene fette Leber benötigt. Dafür werden die Tiere weit über ihren Nahrungsbedarf gestopft.

dpa

Kultur CIA-Zentrale im Stadion - Coole Kulissen aus Babelsberg

Ob sie nun die CIA-Zentrale im Berliner Olympia-Stadion einrichten oder Häuser drapieren für einen Banküberfall auf einem Marktplatz in Tirol – die Kulissenbauer vom Studio Babelsberg lassen sich nicht lumpen. Auch für den vom Studio koproduzierten Actionthriller „Point Break“ legten sie sich mächtig ins Zeug. Der Film startet am Donnerstag in deutschen Kinos.

22.01.2016

Ob US-Schauspieler Leonardo DiCaprio (41) endlich seinen ersten Oscar bekommt, wird sich erst Ende Februar in Hollywood zeigen. Eine andere Auszeichnung hat der Superstar am Dienstagabend beim Weltwirtschaftsforum (WEF) erhalten.

19.01.2016

Alle Fans wissen über Gunter Gabriels Abgang aus dem RTL-Dschungelcamp Bescheid. Nur der Sender will den Vorgang zunächst noch nicht bestätigen - wohl aus Sorge um die Spannung bei der allabendlichen Ausstrahlung.

20.01.2016
Anzeige