Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Paul Rudd mit Stern auf Hollywoods "Walk of Fame"
Nachrichten Kultur Paul Rudd mit Stern auf Hollywoods "Walk of Fame"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:20 02.07.2015
Paul Rudd (l.) mit seiner FAmilie bei der Zeremonie in Hollywood. Quelle: Michael Nelson
Los Angeles

Mit dabei war sein Co-Star Michael Douglas (70) aus dem neuen Superheldenfilm "Ant-Man", der Ende Juli in die deutschen Kinos kommt. Rudds Plakette ist der 2554. Stern auf dem Boulevard.

Als Kind sei er über diese Straße gelaufen, habe die eingravierten Namen der Schauspieler gelesen und sich gedacht 'Wer ist das?'. Nun könnten Millionen Menschen seinen Namen sehen und sich die gleiche Frage stellen, witzelte Rudd.

Der Schauspieler brachte auch seine Frau Julie und die gemeinsamen Kinder Jack und Darby zu der Feier mit. "Ich liebe euch mehr als alles andere auf der Welt", sagte Rudd zu seiner Familie.

Der im US-Staat New Jersey geborene Darsteller ist vor allem für  Komödienrollen bekannt. Er spielte unter anderem in Hits wie "Anchorman – Die Legende von Ron Burgundy", "Jungfrau (40), männlich, sucht…" und "Nie wieder Sex mit der Ex".

In "Ant-Man" spielt Rudd die Comic-Figur Scott Lang, die auf Minigröße schrumpfen und somit klein und flexibel gegen Bösewichte kämpfen kann. Oscar-Preisträger Douglas mimt in der Superhelden-Action den Wissenschaftler Dr. Hank Pym.

Es sei eine unglaubliche Ehre gewesen, mit Douglas vor der Kamera zu stehen, sagte Rudd vor Hunderten jubelnden Fans. Der Leinwand-Veteran hatte seinem jüngeren Kollegen zuvor bescheinigt, dass er als Superheld eine tolle Leistung vollbracht habe. "Ich bin stolz auf dich", lobte Douglas.

dpa

Das Great Barrier Reef kommt vorerst nicht auf die Rote Liste des gefährdeten Weltnaturerbes. Allerdings forderte das Unesco-Welterbekomitee die australische Regierung am Mittwoch in Bonn auf, bis Dezember 2016 einen Bericht vorzulegen.

01.07.2015

Audrey Hepburn ist zeitlos und ihre Anziehungskraft geht über Generationen hinweg. Das behauptet Chefkurator Terence Pepper von der National Portrait Gallery (NPG) in London, der eine umfassende Fotoausstellung der 1993 gestorbenen Schauspielerin ("Frühstück bei Tiffany") zusammengestellt hat.

01.07.2015

Lionel Richie, der große Mann des Soul und Pop, hat Geschichte geschrieben. In den 70ern stand er mit den Commodores für R&B. In den 80ern folgte die noch erfolgreichere Solozeit mit Hits wie „Hello“ und „Say You, Say Me“. Am Samstag singt er bei freiem Eintritt im Potsdamer Lustgarten. Die MAZ hat ihn vorher zum Interview gebeten.

04.07.2015