Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Polens Posen als populäre Trend-Stadt?
Nachrichten Kultur Polens Posen als populäre Trend-Stadt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 06.08.2015
Anzeige
Posen

Mit dem Zug von Berlin in etwa zweieinhalb Stunden erreichbar, verfügt sie nicht nur über preiswerte Hotels, gute Restaurants und ein reges Nachtleben, sondern auch über viel Experimentierfreude und Fantasie."

Und die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" schrieb bereits im Februar (22.2.): "Dreihundert Kilometer östlich von Berlin gelegen, zwei Bahnstunden entfernt, ist Posen heute eine der lebendigsten polnischen Städte. Neben Krakau, Danzig und Breslau gilt es gerade noch als Geheimtipp. Aber das wird sich bald ändern."

dpa

Farbe im Haar mal anders: Unter #Hairtapestry zeigen sich Frauen derzeit in sozialen Netzwerken mit Mini-Teppichen im Haar. Dass sich das Schlagwort aus den englischen Wörtern "hair" (Haare) und "tapestry" (Wandteppich) zusammensetzt, ist kein Zufall: Dabei werden bunte Fäden wie die von Freundschaftsbändern in die Mähne eingewoben - und das Ergebnis sieht aus wie ein kleiner Teppich.

06.08.2015

Vier Jahre lang hat der chinesische Künstler Ai Weiwei auf eine Ausreiseerlaubnis gewartet. Im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Berlin spricht der Regimekritiker über seine Pläne in Deutschland.

06.08.2015

Der "Nagelkünstler" Günther Uecker erhält den diesjährigen Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen. Der 85-jährige habe "mit seinem Lebenswerk Generationen von jungen Künstlern beeinflusst und die zeitgenössische Kunst nach dem Zweiten Weltkrieg maßgeblich mitgeprägt", sagte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) bei der Bekanntgabe am Donnerstag in Düsseldorf.

06.08.2015
Anzeige