Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Porträtfotos wie vor 150 Jahren in Berlin

Szene Porträtfotos wie vor 150 Jahren in Berlin

Schwarz-weiße Porträtfotos auf Glasplatten nach einer mehr als 150 Jahre alten Methode bietet der Fotograf Oleg Farynyuk in Berlin an. Der Ukrainer benutzt das Mitte des 19. Jahrhunderts erfundene Kollodium-Nassplatten-Verfahren.

Voriger Artikel
"Harry Potter"-Star Alan Rickman gestorben
Nächster Artikel
"Star Wars"-Workout: New Yorker schwitzen wie die Jedis

Der Fotograf neben einer 100 Jahre alten Repro-Kamera in seinem Berliner Studio.

Quelle: Oleg Farynyuk

Berlin. Eine Glasplatte wird dabei mit der speziellen Kollodium-Flüssigkeit behandelt, in die mannsgroße Kamera eingelegt, kurz belichtet und anschließend in der Dunkelkammer entwickelt. Wer mag, kann dem Fotografen bei der Entstehung seines Fotos über die Schulter schauen.

Kollodium-Fotografien seien außergewöhnlich scharf und hochauflösend, schreibt Farynyuk auf seiner Internetseite - und mit moderner Technik kaum nachzumachen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?