Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Porträtfotos wie vor 150 Jahren in Berlin
Nachrichten Kultur Porträtfotos wie vor 150 Jahren in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 14.01.2016
Der Fotograf neben einer 100 Jahre alten Repro-Kamera in seinem Berliner Studio. Quelle: Oleg Farynyuk
Anzeige
Berlin

Eine Glasplatte wird dabei mit der speziellen Kollodium-Flüssigkeit behandelt, in die mannsgroße Kamera eingelegt, kurz belichtet und anschließend in der Dunkelkammer entwickelt. Wer mag, kann dem Fotografen bei der Entstehung seines Fotos über die Schulter schauen.

Kollodium-Fotografien seien außergewöhnlich scharf und hochauflösend, schreibt Farynyuk auf seiner Internetseite - und mit moderner Technik kaum nachzumachen.

dpa

Ob Shakespeare-Held, "Harry Potter"-Lehrer oder depressiver Intellektueller: Alan Rickman glänzte eigentlich in jeder Rolle. Mit 69 starb der Charakterdarsteller an Krebs. Ein Nachruf.

14.01.2016

Im Dezember starb Kurt Masur in den USA. Seine letzte Ruhe findet der Star-Dirigent jedoch in Leipzig. Familie und Freunde nehmen Abschied, darunter Prominente wie Anne-Sophie Mutter oder Armin Mueller-Stahl.

14.01.2016

Der Rekord-Jackpot in den USA: geknackt. Mindestens drei Hauptgewinner gibt es - für sagenhafte 1,568 Milliarden Dollar. Aber jetzt muss geteilt werden.

14.01.2016
Anzeige