Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Positives Echo in Italien auf Pereiras Wahl
Nachrichten Kultur Positives Echo in Italien auf Pereiras Wahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 06.06.2013
Alexander Pereira geht nach Mailand. Foto: Barbara Gindl
Anzeige
Mailand

e.

Hingewiesen wurde dabei vor allem auf die Sparzwänge, denen alle italienischen Opernhäuser derzeit unterworfen sind. Ein Sprecher der Scala hatte am Dienstag mitgeteilt, dass Pereira 2015 seine Arbeit in Mailand beginnen werde. Er löst damit den Franzosen Stéphane Lissner an der Spitze des führenden italienischen Opernhauses ab.

"Der kosmopolitische Weg hat gesiegt", jubelte am Mittwoch die Turiner Zeitung "La Stampa" und dankte dem Bürgermeister der lombardischen Metropole, Giuliano Pisapia, der Pereira gegen den Widerstand der Mailänder "Salonlöwen" durchgeboxt habe. Der Österreicher sei der richtige Mann, "um das Mailänder Juwel zur Geltung kommen zu lassen", hatte Pisapia erklärt. Hervorgehoben wird auch, dass der Österreicher bereits eine Villa in Mailand besitze und gut Italienisch spreche. Es sei die optimale Wahl eines Mannes mit "tadellosem Curriculum", befand auch die Mailänder Zeitung "Corriere della Sera".

Erwartungsgemäß gab es nicht nur Zustimmung für den Nachfolger Lissners, der die Pariser Oper übernehmen soll. "Das Opernhaus ist nach der Business-Logik an ausländische Lobbys verschleudert worden", kritisierte die rechtslastige Lega Nord. "Wer Mailand liebt, muss sein Nein dazu herausschreien", sagte Lega-Mann Matteo Salvini.

Zurückhaltend äußerten sich die Gewerkschaften, die befürchten, im Scala-Etat fehlende Millionen sollten vor allem durch Kommerzialisierung hereingeholt werden. Bei Pereiras Gehalt wird aber offenbar schon gespart: Er soll laut Medienberichten etwa 25 Prozent weniger erhalten als Lissner.

Der Österreicher gilt als versierter Kulturmanager mit guten Verbindungen zu großzügigen Geldgebern. Vor seiner Zeit in Salzburg leitete Pereira lange die Züricher Oper und rettete sie aus einer finanziellen wie künstlerischen Misere. Er war einer von insgesamt drei Favoriten für das Amt an der Spitze der Scala. Ihm schwebt ein Italiener als künstlerischer Leiter vor, sagte er dem "Corriere della Sera". Diesen wolle er so rasch wie möglich finden.

dpa

Frankfurt/Main (dpa) – Diese Frau scheint einfach alles zu können. Alicia Keys, die 2001 als gerade mal 20-Jährige mit ihrer Karriere loslegte, ist Sängerin, Komponistin, Pianistin, Produzentin und seit zwei Jahren auch Mutter.

06.06.2013

Mit einer 36-seitigen Sonderbeilage hat die Hamburger Regionalausgabe der "Bild"-Zeitung am Mittwoch ihr 60. Jubiläum begleitet. Den Titel des Specials im handlichen Tabloid-Format gestaltete Panik-Rocker Udo Lindenberg.

06.06.2013

(34) erwartet ihr erstes Kind. Hewitt ließ ihren Sprecher der US-Zeitschrift "People" am Dienstag mitteilen, dass dies eine "wunderbare Zeit" für sie sei.

06.06.2013
Anzeige