Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Caravaggios Meisterwerk im Barberini
Nachrichten Kultur Caravaggios Meisterwerk im Barberini
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 27.06.2018
Wird 2019 im Barberini am Alten Markt zu sehen sein: Narcissus von Caravaggio.. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Das Museum Barberini hat für das kommende Jahr ein weiteres Highlight angekündigt. Bereits zu Beginn des Jahres 2019 ist eine Ausstellung über das späte Werk Picassos geplant, im Sommer kommen dann die alten Meister. Vom 13. Juli bis 6. Oktober wird die Ausstellung „Wege des Barock“ mit Bildern aus den italienischen Nationalgalerien Barberini Corsini in Rom in Potsdam gezeigt.

Wie das Museum berichtet, werden 54 Meisterwerke aus den Sammlungen der Palazzi Barberini und Corsini in Potsdam ausgestellt.

Darunter eines der bedeutendsten Werke Caravaggios, sein 1589/99 entstandenes Gemälde Narziss.

Ortrud Westheider, Direktorin des Museums Barberini, freut sich über die Kooperation mit dem italienischen Pendant: „Es ist für uns eine große Ehre und auch Anerkennung des noch jungen Museums Barberini, mit der traditionsreichen Nationalgalerie kooperieren zu können. Es war von Anfang an unser Wunsch, mit der Sammlung, die den gleichen Namen wie unser Gebäude trägt, eine Ausstellung zu realisieren. Dass dies nun auch noch mit der spekta­kulären Leihgabe von Caravaggios Narziss möglich ist, freut mich besonders.“

Die Freude wird von ihrer Amtskollegin geteilt. Flaminia Gennari Santori, Direktorin der National­galerien Barberini Corsini in Rom, sagte: „Wir freuen uns, dass wir unser Museum und einen Teil seiner Sammlung gerade in Potsdam vorstellen können, einer Stadt mit so zahlreichen Anknüpfungspunkten an Kunst und Architektur Roms.“

Ab dem 30. Juni 2018 wird im Barberini am Alten Markt die Ausstellung „Gerhard Richter. Abstraktion“ gezeigt. Die Ausstellung widmet sich erstmals den abstrakten Strategien und Verfahrensweisen im Gesamtwerk des Künstlers.

Die zwei Barberinis

Das Museum Barberini am Alten Markt in Potsdam ist eine Rekonstruktion des Palais Barberini, das Friedrich der Große 1771/72 nach dem Vorbild des Palazzo Barberini errichten ließ.

Die Architekten Georg Christian Unger und Carl von Gontard adaptierten in Potsdam die von Gian Lorenzo Bernini mit anderen im Auftrag von Taddeo und Francesco Barberini 1627-1638 errichtete barocke Fassade und variierten sie.

Heute beheimatet der Palazzo Barberini eine der bedeutendsten Sammlungen italienischer Malerei. Zusammen mit den Sammlungen der Galleria Corsini bilden sie die Gallerie Nazionali Barberini Corsini.

Von MAZonline

Die kleinsten Kinogänger erfreuen sich an den belebten Schiffen in „Elias, das kleine Rettungsboot“ (Kinostart am 28. Juni). Ein braver Tugendbold kommt im Großhafen Kriminellen auf die Schliche und muss das Nordlicht retten.

27.06.2018

Gelungene Teenie-Komödie: In „Meine teuflisch gute Freundin“ (Kinostart am 28. Juni) lebt Satan in Frankfurt am Main und hat eine ehrgeizige Teenager-Tochter, die ihre unheilstiftenden Talente endlich mal ausprobieren möchte. Hauptdarstellerin Emma Bading liefert eine starke Vorstellung ab.

26.06.2018
Kultur Kammeroper Schloss Rheinsberg - Frank Matthus wird von Georg Quander abgelöst

Gestern wurde mit Georg Quander der Nachfolger von Frank Matthus benannt, der in diesem Sommer letztmalig die Kammeroper Schloss Rheinsberg leitet

29.06.2018