Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Prinz Charles mit Feder-Umhang im Maori-Königreich

Leute Prinz Charles mit Feder-Umhang im Maori-Königreich

Darf man einem Thronfolger die Zunge rausstrecken? Maoris dürfen, das gehört zur traditionellen Begrüßungszeremonie. Und noch viel mehr, wie Prinz Charles und Camilla in Neuseeland erlebten.

Voriger Artikel
Auktions-Rekord für Lennon-Gitarre
Nächster Artikel
Monique Schwitter erhält Schweizer Buchpreis

Charles und Camilla sehen ganz glücklich aus. Foto: David Rowland

Wellington. Mit Kriegsgeschrei und Drohgebärden haben 150 tätowierte Maori-Krieger Prinz Charles und seine Frau Camilla im Königreich der Ureinwohner in Neuseeland willkommen geheißen.

Sie fuhren am Sonntag mit fünf Kriegskanus auf dem Fluss Waikato rund 100 Kilometer südlich von Auckland auf. Dort liegt das Königsgelände Turangawaewae Marae.

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-151108-99-01833_large_4_3.jpg

Charles und Camilla sehen ganz glücklich aus. Foto: David Rowland

Zur Bildergalerie

Die stämmigen Krieger mit Gesichtstätowierungen brüllten, rissen die Augen weit auf und streckten die Zunge heraus - das gehört auch bei royalem Besuch zu einer zünftigen Begrüßungszeremonie. Charles und Camilla bekamen als Ehrengäste Maori-Umhänge aus Federschmuck um die Schultern gelegt. Einer der Krieger legte ein Schwert vor den beiden auf den Boden - ein Zeichen, dass die Gäste als Freunde begrüßt werden.

Der britische Thronfolger beeindruckte die Gastgeber mit ein paar Worten in der Maori-Sprache. "Ich fühle mich geehrt, wieder hier sein zu dürfen", sagte Prinz Charles. Er hatte die Königsfamilie bei früheren Besuchen bereits getroffen. Prinz Charles und Camilla tranken anschließend mit König Tuheitia (60) sehr britisch "tea".

Die Maori-Monarchie ist 150 Jahre alt und wurde gegründet, um der Invasion weißer Siedler aus Großbritannien auf Augenhöhe begegnen zu können. Sie spielt im öffentlichen Leben Neuseelands keine Rolle. 15 Prozent der 4,5 Millionen Einwohner identifizieren sich als Maori.

Charles und Camilla beenden ihren siebentägigen Besuch in Neuseeland am Dienstag und reisen nach Australien weiter. In beiden ehemaligen Kolonien ist die Queen Staatsoberhaupt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?