Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Prinz Harry lässt sich für HIV-Test piksen
Nachrichten Kultur Prinz Harry lässt sich für HIV-Test piksen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 14.07.2016
Prinz Harry hat HIV und Aids in den Mittelpunkt seiner öffentlichen Arbeit gestellt. Foto: Nic Bothma
Anzeige
London

Die öffentlichkeitswirksame Aktion, die live auf der Facebook-Seite der königlichen Familie übertragen wurde, soll mehr Briten ermuntern, sich auch auf das Aids verursachende Virus testen zu lassen. Laut PA tragen schätzungsweise 11 000 Menschen in Großbritannien das HI-Virus in sich, ohne es zu wissen.

Prinz Harry hat HIV und Aids in den Mittelpunkt seiner öffentlichen Arbeit gestellt. Wie schon seine Mutter Prinzessin Diana setzt er sich für die Enttabuisierung des Themas ein. Der 31-Jährige musste nach dem Pikser in den Finger, mit dem die Blutprobe genommen wurde, einige Minuten warten, bis ein blauer Punkt das Ergebnis zeigte: negativ. Das bedeutet, dass er nicht infiziert ist.

dpa

Die 91-jährige Museumsbesucherin nahm die Aufforderung des Künstlers allzu wörtlich - und füllte kurzerhand das Kreuzworträtsel auf einem Bild von Arthur Köpcke aus. Jetzt hat sie nicht nur mit der Museumsleitung Ärger.

14.07.2016

Vom Musiksender Viva über eine ProSieben-Show und das Satire-Magazin "extra 3" bis zur Kultursendung "Aspekte" im ZDF: Schlegl hat eine bewegte TV-Karriere zurückgelegt. Die soll jetzt Nebensache werden.

14.07.2016

Sie waren als Promipaar sehr präsent: Sky und Mirja du Mont. Doch jetzt gaben der Schauspieler und das blonde Model ihre Trennung nach 16 Ehejahren bekannt.

14.07.2016
Anzeige