Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Prominente Musiker singen Hymne für Orlando-Opfer
Nachrichten Kultur Prominente Musiker singen Hymne für Orlando-Opfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 06.07.2016
Jennifer Lopez ist eine jener Musikprominenten, die mit einem Benefiz-Song Geld für Orlando-Opfer sammeln. Quelle: Paul Buck
Anzeige
Los Angeles

Die Einnahmen der Charity-Hymne "Hands" soll den Opfern und Hinterbliebenen des Anschlags vom 12. Juni zugute kommen, bei dem 49 Menschen starben und 53 verletzt wurden.

"In dem Song geht es darum, dass Hass der Auslöser ist. Das ist wichtig. Wir müssen klar benennen, warum diese schrecklichen Taten passieren, um sie zu stoppen", sagte die Chefin der Organisation GLAAD, Sarah Kate Ellis, dem US-Magazin "Billboard". Ihr Verband kämpft gegen Homophobie und Diskriminierung und unterstützt die Ballade des US-Songwriters Justin Tranter. 

In dem Song, in dem auch Gwen Stefani, Meghan Trainor, Mary J. Blige und Adam Lambert zu hören sind, heißt es etwa: "Es ist egal, wen du liebst. Alles was zählt, ist, dass du liebst".

dpa

Die Country-Sängerin Dolly Parton (70) will sich im US-Wahlkampf trotz anderslautender Medienberichte nicht auf Hillary Clinton festlegen. 

"Meine Kommentare, dass ich eine Frau im Weißen Haus unterstütze, sind aus dem Zusammenhang gerissen worden.

06.07.2016

Ein Norweger und eine Liedermacherin, die in Schleswig-Holstein lebt, haben die großen Hits des ersten Halbjahres 2016 gelandet. Bei den Alben setzt sich die neue Neue Deutsche Welle fort.

06.07.2016

Die Fernsehköchin Sarah Wiener (53) saß für eine neue Sendung im Panzer - und ist begeistert: "Das war schon aufregend. Ein bisschen wie Achterbahnfahren. Ich war erstaunt, wie elegant Panzer fahren können", sagte sie "Bild.de".

06.07.2016
Anzeige