Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Punk in Klein Muckrow

Es knallt im Wald Punk in Klein Muckrow

Freunde der härteren Gangart kommen heute mit Punk-Rock aller Couleur bereits zum fünften Mal im Wald zwischen Klein Muckrow und Groß Muckrow voll auf ihre Kosten. Mit dabei sind Bands aus Rostock, Berlin und Groningen. Die Märkische Allgemeine weist nicht nur den Weg nach Oder-Spree, sondern empfiehlt weitere Festivals im Land.

Voriger Artikel
"Unknown User": Thriller mit Grusel aus dem Internet
Nächster Artikel
"Amy": Doku über Soul-Sängerin Winehouse

Hauen mächtig drauf: Got Nuthin’ aus Berlin.

Quelle: Promo

Potsdam. Den Finger auf die Landkarte – ah, da sind sie ja: Klein Muckrow und Groß Muckrow. Tief in märkischen Nadelholzbestand verborgen und am Freitag bereits zum fünften Mal Austragungsort von „Es knallt im Wald“. Und zwar mächtig. Schließlich haben sich die Organisatoren des kostenlosen Festivals in Oder-Spree insbesondere der Hege und Pflege von Rock und Punk der härteren Gangarten verschrieben. Frei nach dem Motto „Bei uns ist fröhliches Ausrasten angesagt“. Mitten im Wald. Umsonst und draußen.

Bei den Crushing Caspars aus Rostock und Bergen kann man sicher sein, dass sie das Ding nicht an den Baum setzen. Frontmann Snoopy und die übrigen Nordlichter sehen sich mit ihren Songs in der Traditionslinie von Bands wie Motörhead, Suicidal Tendencies oder Gorilla Biscuits. Also ist kernige Kost versprochen – und eine gelungene Mixtur wie die Ahnen-Liste glauben macht und die der Vierer vonne Küst mal eben Baltic Sea Hardcore nennt. Laut, ungehobelt und mit der zerstörerischen Kraft eines Orkans kommen sie übers geneigte Publikum. Seit 20 Jahren übrigens.

Preddöhl: In der Prignitz am Badesee steigt das New Healing Festival vom 17. bis 23. August. Entspannung ist gesichert – Percussions, DJs und Saxophone sind angekündigt. Nähere Informationen unter www.newhealing.de

Seelübbe: Das Uckeralm-Festival der Uckermark wird vom 31. Juli bis 2. August auf einem Bauernhof gefeiert. Ton Steine Scherben kommen, überdies interessant klingende Bands wie Kleintierschaukel. Details unter www.uckeralm-festival.de

Niedergörsdorf: Auf dem Flugplatz Altes Lager bei Jüterbog läuft vom 9. bis 14. Juli das Freqs of Nature. Für Tanzbegeisterte, die sich ganz und gar der Trance-Music ergeben möchten. Die komplette Besetzung unter www.freqsofnature.de

Wriezen: Die zweite Auflage des Village Festivals kann man im Oderbruch vom 10. bis 12. Juli erleben. Mit dabei sind 12 Bands wie Big Fat Shakin, Lucky Punch oder Venterra mit Rockabilly, Pop und Punk. Weitere Informationen unter www.village-festival.de

Dass es tödlich brutal zugehen kann, stellen One Shall Stand unter Beweis. Die Italiener frönen dem Deathcore, einer der zahlreichen streitbaren Kategorien, die ihre Bezüge zum Todesmetall und geschwind dahin geprügelten Hardcore haben. Reichlich Zeit für aggressive Tonfolgen also.

Eine Lüge ist es, anzunehmen, dass Got Nuthin‘ einfach nichts zu bieten haben. Das Berliner Quintett wird mit einem energetischen Auftritt, die Fans zum Hüpfen bringen. Jene, die Hardcore als unmissverständliche amerikanische Antwort auf den Punk von der britischen Insel nur an Amerikas Ostküste beispielsweise in Boston verankerten, werden rasch merken: Die Hauptstadt zeigte Kante. Im Wald lassen es zudem R.C. Sullivan aus Groningen/Niederlande bald richtig knallen und No Regrets – der Name sagt es – nehmen keine Entschuldigungen an. Und keine Ausrede, nicht dabei zu sein.

Von Ralf Thürsam

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?