Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Quoten: RTL-Dschungelcamp bleibt stark

Medien Quoten: RTL-Dschungelcamp bleibt stark

Das RTL-Dschungelcamp "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" ist besser als im Vorjahr gestartet und bleibt ein Lagerfeuer für Teile der TV-Nation. Die zweite Folge der zehnten Staffel sahen am Samstag ab 22.15 Uhr 7,96 Millionen Zuschauer (Marktanteil 28,7 Prozent) und damit sogar mehr als die erste.

Voriger Artikel
Schelmisch und tobend: Hallervorden bei Premiere gefeiert
Nächster Artikel
Dschungelcamp startet mit Topquoten und neuen Regeln

Sophia Wollersheim darf im Dschungelcamp viele Prüfungen machen.

Quelle: Britta Pedersen

Berlin. e. Am Freitag waren ab 21.15 Uhr im Schnitt 7,68 Millionen Zuschauer dabei (28,0 Prozent) gewesen. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil jeweils über 40 Prozent. Im vergangenen Jahr sahen die erste Folge etwa 7,5 Millionen und die zweite 7,2 Millionen. Im Schnitt waren dann bei der Staffel 2015 rund 6,8 Millionen dabei.

Um 20.15 Uhr am Samstag lag das ZDF vorne: Mit dem Krimi "Kommissarin Heller: Hitzschlag" und Hauptdarstellerin Lisa Wagner kam das Zweite auf 6,95 Millionen Zuschauer (21,1 Prozent). Auf Platz zwei schaffte es die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (5,44 Millionen/16,6 Prozent) und auf Rang drei die ARD mit ihrer Wissensshow "Frag doch mal die Maus" (4,82 Millionen/14,9 Prozent).

Dahinter lagen zur besten Sendezeit der Pferde- und Kriegsfilm "Gefährten" von Steven Spielberg bei ProSieben mit 1,90 Millionen (6,1 Prozent) sowie der Computertrickspaß "Madagascar 2" bei Sat.1 mit 1,58 Millionen (4,8 Prozent). Vox erreichte mit dem Harrison-Ford-Actionthriller "Air Force One" 1,19 Millionen, Kabel eins mit der Serie "Navy CIS" 1,18 Millionen (3,7 Prozent).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?