Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Regisseur Pete Docter: Langeweile macht kreativ
Nachrichten Kultur Regisseur Pete Docter: Langeweile macht kreativ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 20.09.2015
Pete Docter fand durch öde Klassikkonzerte zur Kreativität. Foto: Jörg Carstensen
Anzeige
Berlin

Das sei inzwischen schwierig, weil Kinder und Jugendliche ständig von "Handy und Computer abgelenkt" seien.

Er selbst hat auch Erfahrung mit Langeweile: "Meine Eltern nahmen mich als Kind einmal die Woche ins Klassikkonzert mit. Ich saß da zwei Stunden angeödet von Bach oder Vivaldi und fing an, auf die Programmhefte zu zeichnen", sagte der Filmemacher. "Und mein Hirn begann, die schönsten Fantasien auszumalen: Was wäre, wenn der Tuba-Spieler umfallen würde oder die Saiten bei der Geige reißen würden?"

Docters Film "Oben" (2009) holte den Oscar als bester Zeichentrickfilm. Sein neues Werk "Alles steht Kopf" startet am 1. Oktober im Kino.

dpa

Für das Nachkriegs-Kabarett lieferte Volker Kühn ätzende Texte, für das Fernsehen drehte er Dokumentationen zur Satire-Geschichte. Das trug Kühn auch einen Streit mit Johannes Heesters ein.

20.09.2015

Die Londoner Fashion Week hat nicht die Haute Couture-Häuser von Paris oder die superstarbesetzten ersten Reihen von New York. Stattdessen hat sie souveräne Altmeister und junge Wilde.

20.09.2015

Mit einer imposanten Aufführung von Hector Berlioz' Oper "Les Troyens" gibt Stardirigent Kent Nagano seinen umjubelten Einstand an der Hamburger Staatsoper.

20.09.2015
Anzeige