Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Rekordverdächtig: "Star Wars: Das Erwachen der Macht"
Nachrichten Kultur Rekordverdächtig: "Star Wars: Das Erwachen der Macht"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 14.12.2015
Daisy Ridley als Rey (r) und John Boyega als Finn (l) in einer Szene des Kinofilms «Star Wars: Das Erwachen der Macht». Foto: Lucasfilm/Walt Disney
Anzeige
Berlin

Zum Inhalt wurde vorab aber so gut wie nichts bekannt.

Nur, dass Rey (Daisy Ridley) und Kylo Ren (Adam Driver) als neue Charaktere zum Universum stoßen. Doch was ist mit Luke Skywalker? Wer wird sich als größter Bösewicht entpuppen? Die Geschichte soll zeitlich 30 Jahre nach "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" spielen. Regie führte übrigens J.J. Abrams, der vor einigen Jahren bereits die "Star Trek"-Reihe wiederbelebte.

(Star Wars: Das Erwachen der Macht, USA 2015, 136 Min., FSK o.A., von J.J. Abrams, mit Harrison Ford, Mark Hamill, Carrie Fisher)

dpa

Die Jungs der britisch-irischen Boyband One Direction haben sich wie geplant für die nächste Zeit von ihren Fans verabschiedet. "Das ist heute ein ganz spezieller Tag für uns, denn es ist so etwas wie der letzte Teil unseres ersten Kapitels", sagte Sänger Liam Payne (22) in einem Video an die Fans, das die Band am Sonntagabend auf Facebook veröffentlichte.

14.12.2015

Der britische Sänger Ed Sheeran (24) will in nächster Zeit etwas kürzertreten. "Ich mache eine Zeit lang Pause von meinem Telefon, E-Mails und sozialen Medien.

14.12.2015
Kultur Florence and the machine in Berlin - Viele Hippie-Herzen und ein Heiratsantrag

Schluss mit lästig! Florence and the Machine haben lange Zeit dem eigenen Leid gefrönt. Beim Konzert im ausverkauften Velodrom in Berlin wirkt Sängerin Florence Welsh befreit, schüttelt eifrig Hände und tanzt fröhlich in Pirouetten übers Parkett. Und als Krönung gibt’s einen Heiratsantrag.

14.12.2015
Anzeige