Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Restaurant im Tim-Burton-Stil öffnet in New York
Nachrichten Kultur Restaurant im Tim-Burton-Stil öffnet in New York
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 28.04.2016
Dem für seinen romantisch-düsteren Stil bekannten Regisseur, Produzenten und Zeichner Tim Burton wird in New York ein eigenes Restaurant gewidmet: das «Beetle House». Quelle: Christina Horsten
Anzeige
New York

Ein Abendessen kann man nur per Reservierung über die Homepage buchen.

Die Speise- und Getränkekarte verrät bereits, dass die Betreiber sich an Burtons Werk orientieren. "Sämtliches Fleisch stammt zu hundert Prozent von unschuldigen menschlichen Wesen, die wild auf den Straßen von NYC gefangen wurden", heißt es dort. In Burtons Verfilmung des gleichnamigen Musicals "Sweeney Todd: Der teuflische Barbier aus der Fleet Street" tötet ein Barbier mit seiner Rasierklinge Menschen, die dann zu Pastete verarbeitet werden.

Außerdem auf dem Menü: "Edwards Burger Hands", in Anlehung an Burtons Film "Edward mit den Scherenhänden", und das Nudelgericht "Cheshire Mac", das an die "Cheshire Cat" genannte Grinsekatze aus dem Roman "Alice im Wunderland" erinnert, den Burton ebenfalls verfilmt hat.

Die Betreiber Zach Neil und Brian Link hatten zuvor schon Erfolg mit ihrer Bar "Stay Classy" in der Lower East Side Manhattans, die dem Schauspieler Will Ferrell (48, "Zoolander 2") gewidmet ist.

dpa

Die Techno-Nacht "Mayday" feiert in Dortmund Jubiläum. Die elektronische Tanzmusik, in ihren Anfängen unter dem Oberbegriff "Techno" bekannt geworden, hat Experten zufolge auch 25 Jahre nach der ersten "Mayday" nichts an Vitalität eingebüßt.

28.04.2016

Mit seinem Debütalbum "Harieschaim" ist der in Berlin lebende Baritonsänger Max Gruber unter dem Namen Drangsal zurzeit der Liebling der Musikkritiker. In einem Video zum Song "Allan Align" trat er neben Jenny Elvers auf.

28.04.2016

Einfach rumhängen, das gab es früher auch schon. Ende der 1960er tauchten im deutschen Film Langzeitstudenten, Hippies, Herumtreiber und Gammler auf. Eine Berliner Filmreihe würdigt im Mai die "Komödie der Gammler".

28.04.2016
Anzeige