Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Die Ärzte feiern ihr Comeback
Nachrichten Kultur Die Ärzte feiern ihr Comeback
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 04.06.2018
2019 werden sie wieder gemeinsam auf der Bühne stehen: Bela B. (l.) und Farin Urlaub. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Mit Enden und Neuanfängen geflirtet haben die Musiker der Ärzte schon immer gerne. 1988 gingen sie schon einmal getrennte Wege, 1993 gründete sich die Band neu. Nach dem bislang letzten Studioalbum „auch“ (2012) tourten die Punkrocker unter dem vielsagenden Motto „Das Ende ist noch nicht vorbei“. Die Ärzte lösten sich beim letzten Konzert dieser Tour auf – um kurz darauf bei der bereits im Vorfeld angekündigten „Das-Comeback-Tour“ ihre Wiedervereinigung zu feiern. Jetzt bricht die selbst ernannte beste Band der Welt ihre jahrelange Bühnenabstinenz.

Unwetter-Tipps fürs Festival

Die Ärzte treten 2019 bei „Rock am Ring“ sowie beim Zwillingsfestival „Rock im Park“ auf. In einem Tweet des Veranstalters heißt es: „Das gibt‘s 2019 nur zweimal und absolut exklusiv bei Rock am Ring und Rock im Park. Die ersten und garantiert einzigen Auftritte der Ärzte in Deutschland in 2019 nach sechsjähriger Live-Pause.“

Die soeben zu Ende gegangene Ausgabe von „Rock am Ring“ verzeichnete mit 70 000 Besuchern einen leichten Rückgang, in den Vorjahren kamen noch 87 000. Nachdem in diesem Jahr ein großer Headliner fehlte, könnten die Exklusivauftritte der Ärzte 2019 wieder zahlreiche Fans anlocken. Der Vorverkauf für die Festivals startet bereits am Dienstag, das Festival wird vom 7. bis 9. Juni am Nürburgring stattfinden.

Die Packliste für Festivals

Die Musiker Bela B. und Farin Urlaub brachten in den vergangenen Jahren Soloalben heraus. Die Ärzte sorgten übrigens auch während ihrer Studio- und Tourpause für Schlagzeilen: Ihr Song „Schrei nach Liebe“ erreichte 2015 im Zuge der Aktion Arschloch gegen Fremdenfeindlichkeit erstmals Platz 1 in den deutschen Singlecharts – 22 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung.

Von Nina May/RND

Das neue Album von Shawn Mendes heißt schlicht „Shawn Mendes“ und zeigt den 19-jährigen Kanadier vielseitig und gereift. Mit Songs wie „Nervous“ oder „Particular Taste“ erweist er dem verstorbenen Popgenius Prince die Ehre.

04.06.2018
Kultur Guns n’ Roses in Berlin - Böse Jungs und Böllerschüsse

Guns n‘ Roses gaben am Sonntag in Berlin ein geglücktes Konzert im nicht ganz ausverkauften Berliner Olympiastadion. Etwa 60.000 Fans spürten, wie wenig die Lieder gealtert sind – weil die Wut noch immer und gerade jetzt ein Motor für die amerikanische Musik ist.

07.06.2018

In Cees Nootebooms Gedichtband „Mönchsauge“ treibt der Wind seltsame Gestalten aus der Vergangenheit über den Sand.

03.06.2018
Anzeige