Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Roger Moore: Ich habe Bond-Anzüge gestohlen
Nachrichten Kultur Roger Moore: Ich habe Bond-Anzüge gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 06.01.2016
Sir Roger Moore konnte nicht widerstehen. Quelle: Georg Hochmuth
Anzeige
Hamburg

Er habe die Stücke aber nicht mehr. "Inzwischen bereue ich, dass ich nicht noch Autos oder andere Geräte mitgenommen habe" - vor allem, weil er immer wieder von Charity-Organisationen gebeten werde, etwas zu spenden.

Als Agent 007 war Moore einmal ein Held jenseits der Leinwand, wie er erzählt: "Ich habe meiner Kollegin Britt Ekland bei einem Bond-Dreh das Leben gerettet." Für eine Szene des Films "Der Mann mit dem goldenen Colt" (1974) seien viele Explosionen gezündet worden. "Als die erste Explosion kam, verfiel Britt in Panik und blieb wie erstarrt stehen", sagte Moore. "Ich wusste, wenn ich sie jetzt nicht hole, wird sie getroffen. Also könnte man wohl sagen, dass ich einmal in meinem Leben ein Held war und das Richtige getan habe."

dpa

Die Ehefrau von US-Komiker Bill Cosby (78) muss vorerst nicht wegen der Verleumdungsklage gegen ihren Mann vor Anwälten der Klägerinnen aussagen. Ein Richter im US-Bundesstaat Massachusetts gab am Dienstag (Ortszeit) einem Eilantrag von Camille Cosby auf Aussetzung statt, wie einem Gerichtsdokument zu entnehmen ist.

06.01.2016

Erst einen Stern, nun auch noch Hand- und Fußabdrücke: Oscar-Preisträger Quentin Tarantino hat ein weiteres Hollywood-Denkmal erhalten.

06.01.2016

Nach Rollen in Blockbusterfilmen wie "The Dark Knight Rises" und "White House Down" will die 16-jährige US-Nachwuchsschauspielerin Joey King in einem Independentdrama mitwirken.

06.01.2016
Anzeige