Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur SAG Awards: Biopic "Trumbo" führt bei Nominierungen
Nachrichten Kultur SAG Awards: Biopic "Trumbo" führt bei Nominierungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:37 10.12.2015
Helen Mirren und Bryan Cranston bei der Premiere von «Trumbo» in London. Foto: Facundo Arrizabalaga
Anzeige
Los Angeles

s. Die Schauspieler Anna Faris und Anthony Mackie verkündeten die Nominierungen am Mittwoch in Los Angeles.

Neben Cranston in "Trumbo" kann der deutsch-irische Schauspieler Michael Fassbender für seine Hauptrolle in "Steve Jobs" auf eine Trophäe hoffen. Zudem haben Leonardo DiCaprio ("The Revenant"), Eddie Redmayne ("The Danish Girl") und Johnny Depp ("Black Mass") Gewinnchancen. In der Frauenriege wurden Cate Blanchett ("Carol"), Brie Larson ("Room"), Helen Mirren ("Die Frau in Gold"), Saoirse Ronan ("Brooklyn") und Sarah Silverman ("I Smile Back") nominiert.

Die SAG-Awards-Trophäen (Screen Actors Guild) werden am 30. Januar zum 22. Mal vergeben. Die Preise gelten als zuverlässige Vorboten für die Ende Februar anstehende Oscar-Verleihung.

In der letzten Preissaison holten Julianne Moore ("Still Alice") und Eddie Redmayne ("Die Entdeckung der Unendlichkeit") die SAG-Top-Preise. Beide gewannen später auch bei den Oscars.

dpa

Kultur „Best Actress“ in der Deutschen Kinemathek - Die schönsten Diven der Filmgeschichte

Schauspielerinnen müssen schön und jung sein, um einen Oscar abzubekommen. Aber es gib auch ein paar wenige Ausnahmen. Die Ausstellung „Best Actress – Oscars. Rollen. Bilder.“ in der Deutschen Kinemathek wirft einen kritische Blick auf die Geschichte des begehrtesten Preises der Filmindustrie.

09.12.2015
Potsdam „Lunchpaket“ im Bildungsforum - Häppchen für bildungshungrige Potsdamer

Jeden zweiten Mittwoch im Monat gibt es im Potsdamer Bildungsforum eine Mittagspause der besonderen Art. Gestresste Büromenschen, die Kultur der Kantine vorziehen, kommen hier nicht nur kulinarisch auf ihre Kosten.

09.12.2015

Schüler der Hamburger Joseph-Carlebach-Schule haben die nach Angaben des jüdischen Bildungszentrums welthöchste Menora aus Legosteinen gebaut. Der neunarmige Chanukka-Leuchter in der Aula der Schule ist 5,82 Meter hoch und besteht aus 30 000 Steinen, wie eine Sprecherin am Mittwoch mitteilte.

09.12.2015
Anzeige