Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Sänger Prince nach zwei Konzerten im Krankenhaus behandelt
Nachrichten Kultur Sänger Prince nach zwei Konzerten im Krankenhaus behandelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 16.04.2016
Der US-Sänger Prince musste während seiner Tournee einen unplanmäßigen Stopp im Krankenhaus einlegen. Quelle: Dirk Waem/EPA
Anzeige
Los Angeles

Wie ein Sprecher des Sängers dem Promiportal "TMZ.com" mitteilte, legte Prince in der Nacht zum Freitag im US-Staat Illinois mit seinem Privatjet einen unplanmäßigen Stopp ein, als sich sein Zustand verschlechterte.

Der seit mehreren Wochen an Grippe leidende Sänger hatte Anfang April bereits Konzerte seiner "Piano & Microphone"-Tour in Atlanta abgesagt. Am Donnerstagabend (Ortszeit) spielte er dann zwei Konzerte hintereinander. Laut "TMZ.com" wurde er nach dreistündiger Behandlung im Krankenhaus entlassen und konnte seine Heimreise fortsetzen.

Im März hatte der Sänger ("Purple Rain") verkündet, dass er seine Memoiren schreiben wolle. Die Autobiografie mit dem Arbeitstitel "The Beautiful Ones" soll nach Verlagsangaben im Herbst 2017 erscheinen.

dpa

Der umstrittene Fahrdienstvermittler Uber hat das Interesse von Hollywood geweckt. Das Studio Fox will eine Action-Komödie über die Erlebnisse eines Uber-Fahrers auf die Leinwand bringen.

16.04.2016

Die Marvel Comic-Verfilmung "Deadpool" ist erst im Februar erfolgreich in den Kinos angelaufen, nun ist bereits die Fortsetzung in Planung. Der kanadische Schauspieler Ryan Reynolds (39, "Green Lantern") soll sich erneut das rot-schwarze Kostüm des Antihelden "Deadpool" überstreifen, auch Regisseur Tim Miller ist nach Angaben des Studios Fox wieder an Bord.

16.04.2016

Nach mehr als 40 Jahren als Chefdirigent der renommierten Metropolitan Oper in New York gibt James Levine aus gesundheitlichen Gründen seinen Posten auf. Der beim Publikum äußerst beliebte Levine, der zuletzt so krank war, dass er im Rollstuhl dirigieren musste, werde zum Ende der Spielzeit abtreten, teilte das Opernhaus in Manhattan in der Nacht zum Freitag mit.

16.04.2016
Anzeige