Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Schauspieler Tukur sieht das Theater kritisch
Nachrichten Kultur Schauspieler Tukur sieht das Theater kritisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 26.12.2015
Ulrich Tukur hat Lust auf Theater, aber... Quelle: Boris Roessler
Anzeige
Frankfurt/Main

tur. "Und mir gingen die ständigen Anleihen bei Film und Video auf die Nerven."

Tukur hat viele Jahre mit dem renommierten Intendanten Peter Zadek (1926-2009) zusammen gearbeitet und war Schauspieler des Jahres (1986).

"Die Regisseure haben der eigentlichen Stärke des Theaters nicht mehr getraut, seinem archaischen Zauber", bedauerte Tukur. "Sie haben die Figuren und Autoren nicht mehr ernst genommen und sich auf eine blasierte Art über vieles hinweggesetzt", kritisierte er. "Es wurde laut, hohl und blöd - kaum ein Theater mehr für die Zuschauer, eher zur Befriedigung der Egomanien mittelmäßiger Theatermacher."

Tukur ist überzeugt: "Du brauchst nur eine Glühbirne, zwei gute Schauspieler und einen tollen Text - und du kannst eine Welt erzählen." Es müssten junge Dramatiker gefunden und auch ordentlich bezahlt werden, die Stücke über unsere Zeit schrieben - so wie etwa in England. "Ich möchte gerne wieder ans Theater", sagte Tukur. Möglicherweise werde er Ende 2017 oder 2018 wieder in Hamburg auf der Bühne stehen. 

dpa

Berliner Seehunde im Orankesee gefehlt. Die gute Laune ließen sich rund 30 hartgesottene Schwimmerinnen und Schwimmer dennoch nicht nehmen. Nach einem gemeinsamen Weihnachtsliedersingen stürzten sie sich bei Sonnenschein und Wassertemperaturen um die fünf Grad ins Wasser.

25.12.2015

Angesichts der Terrorgefahr und der Flucht vieler Menschen vor blutigen Konflikten hat der niederländische König Willem-Alexander (48) seine Landsleute aufgerufen, sich auf Grundwerte freier Gesellschaften zu besinnen.

25.12.2015

Nach einem Jahr mit Terroranschlägen und blutigen Konflikten verbreitet die britische Königin Elizabeth II. (89) Hoffnung mit tröstenden Worten aus der Bibel.

25.12.2015
Anzeige