Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Schauspielerin Bernadette Lafont gestorben
Nachrichten Kultur Schauspielerin Bernadette Lafont gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 26.07.2013
Die französische Schauspielerin Bernadette Lafont (2007 in Cannes). Foto: Daniel Deme
Anzeige
Paris

Ihre erste Rolle spielte sie in einem Kurzfilm von François Truffaut, bevor sie in "Le beau Serge" (Der schöne Serge) von Claude Chabrol ihren Durchbruch schaffte.

Sie hat in mehr als 100 Filmen gespielt, darunter "Ein schönes Mädchen wie ich" von Truffaut oder "Das freche Mädchen" von Claude Miller. In der Komödie "Paulette", die vor wenigen Tagen in die deutschen Kinos kam, spielt sie eine Rentnerin, die mit 80 Jahren zur Drogenhändlerin wird. Lafont war in den 50er Jahren die Muse der Nouvelle Vague, eine Bewegung gegen das Kino-Establishment, zu der Filmemacher wie Truffaut, Chabrol, Godard oder Rohmer gehörten. Sie erhielt 2003 für ihr Lebenswerk den Ehrencésar.

dpa

Als schusseliger Detektiv "Columbo" begeisterte US-Schauspieler Peter Falk über Jahrzehnte die Zuschauer. Zwei Jahre nach seinem Tod gibt es nun im Herzen von Hollywood eine bleibende Erinnerung an den TV-Star.

26.07.2013

Dieser Ordnungshüter war wohl kein Fan von Rock-Musik: Vor einem Konzert des US-Sängers Bruce Springsteen (63) im britischen Leeds am Mittwochabend bekamen mehrere Tour-Trucks Knöllchen.

26.07.2013

"Backstreet Boys"-Sänger Nick Carter (33) will künftig auch als Drehbuchautor und Filmproduzent arbeiten. "Die meisten von euch wissen, dass ich leidenschaftlicher Musiker bin.

26.07.2013
Anzeige