Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Schauspielerin Martina Servatius gestorben
Nachrichten Kultur Schauspielerin Martina Servatius gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 11.07.2016
Martina Servatius ist im Alter von 61 Jahren gestorben. Quelle: Felix Hörhager
Anzeige
Berlin

Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Die gebürtige Berlinerin betrat 1999 zunächst als Elisabeth Ryan in Folge 1099 der "Verbotenen Liebe" das Parkett der feinen Düsseldorfer Gesellschaft. Sie hatte die Aura einer schwarzen Witwe, denn ein Ehemann starb an den Folgen einer Lungenentzündung, ein anderer bei einem Flugzeugabsturz und ein weiterer bei einer Havarie vor den Bahamas.

Neben ihrer Stammrolle in der "Verbotenen Liebe" hatte Servatius, die einen Mann und eine Tochter hinterlässt, unter anderem Gastrollen im "Tatort", in Serien wie "Edel und Starck" (Sat.1) oder "Soko Köln" (ZDF). Einer ihrer letzten Fernsehfilme war 2013 die ARD-Produktion "Alles für meine Tochter", in der sie eine Frauenärztin spielte.

dpa

Einmalige Einblicke in das Denken und Wahrnehmen einfacher Soldaten liefern die Historiker Thorsten Loch und Markus Wette mit der Veröffentlichung von 166 Briefen aus dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71. „Friedrich Clauson von Kaas – Potsdam ist geschlagen“ heißt die am Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr entstandene Edition.

11.07.2016

Der Film „Toni Erdmann“ war bei den Filmfestspielen von Cannes die große Überraschung. Nun kommt die Tragikomödie von Maren Ade in die deutschen Kinos – mit herausragenden Darstellern. Peter Simonischek (69) spielt darin den pensionierten und allein lebenden Musiklehrer Winfried Conradi mit Hang zum Scherzen, der wieder Kontakt zu seiner Tochter knüpfen will.

11.07.2016

Ihre Kollegen beschreiben Jana Thiel als vielseitig, professionell und liebenswürdig. Die 44-jährige Journalistin ist in der Nacht zum Montag nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.

11.07.2016
Anzeige