Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Schlagersänger Erich Storz mit 88 Jahren gestorben
Nachrichten Kultur Schlagersänger Erich Storz mit 88 Jahren gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 10.09.2016
Der Schlagersänger und Musikverleger Erich Storz ist mit 88 Jahren gestorben. Quelle: Sascha Storz
Anzeige
Bad Sachsa

Storz hatte einen seiner größten Hits mit dem 1956 komponierten Lied "Die kleine Bimmelbahn".

Vorbild für den Song war die tatsächlich existierende Osteroder Kreisbahn im Harz. Das Lied sei in mehr als 20 Sprachen übersetzt worden, berichtete sein Sohn. Als "The Little Train" schaffte es sogar den Sprung in die US-Charts. Storz zählte zu den populären "Volksmusikanten" und wurde als "Schnulzenkönig" bekannt. Zu seinen Erfolgen zählten "Köhlerliesel" und "Hohe Tannen". Seine Platten seien millionenfach verkauft worden.

Später zog er sich von der Bühne zurück und führte einen Musikverlag und einen Großhandel für Schallplatten. Für den MDR drehte er eine Reihe von Beiträgen über Volksmusik.

dpa

Der neue Preis für Popkultur hielt, was er versprach: mit Gewinnern wie Drangsal, Deichkind und Böhmermann gab es die ganze Bandbreite der Musikkultur - allerdings mit wenig weiblicher Besetzung.

10.09.2016

Sie hat gerade eine erfolgreiche Tour absolviert und mit ihrem neuen Album liegt Barbra Streisand in den USA auf Platz eins. Jetzt wurde ihr auch noch eine ehrenvolle Aufgabe übertragen.

09.09.2016
Kultur Attraktion zum „Tag des offenen Denkmals“ - In dieser Windmühle zieht’s schön durch

Einst ersann der Sachse Johann Traugott Leberecht Schubert aus Podemus bei Dresden seine Scheunenwindmühle, die zwischen 1864 und 1866 auf seinem Hof entstand. Bis 1957 leistete sie gute Dienste, dann verfiel sie. Das technische Denkmal, einmalig auf der Welt, hat seit 1992 im märkischen Saalow ein zweites Leben. Heute wird dort zu Führungen eingeladen.

11.09.2016
Anzeige