Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
"Schrei nach Liebe" erlebt Revival

Migration "Schrei nach Liebe" erlebt Revival

Ein altes Ärzte-Lied stürmt mitten in der Flüchtlingskrise an die Spitze der Charts. Der Benefiz-Song "Schrei nach Liebe" soll gegen Rechts aufrufen. Ein Seniorenchor kommt dank der "#AktionArschloch" zu YouTube-Ruhm.

Voriger Artikel
Filmfest Venedig: Kein klarer Favorit
Nächster Artikel
"Beat-Club" startete vor 50 Jahren

Der Ärzte-Song «Schrei nach Liebe» ist aktueller denn je.

Quelle: Matthias Balk

Berlin. Mehr als 20 Jahre alt ist der Song "Schrei nach Liebe" von den Ärzten, doch momentan ist er offenbar aktueller denn je. Bis auf Platz eins der Songcharts ist das 1993 erstmals veröffentlichte Lied gestürmt - gepusht von der "#AktionArschloch".

Die Initiative hatte zum Ziel, den legendären Anti-Nazi-Song als Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit wieder in die Hitlisten zu bringen.

"Eine solche Aktion mit diesem Erfolg ist einmalig in der deutschen Chartgeschichte", kommentierte Mathias Giloth von GfK Entertainment, die die offiziellen deutschen Single-Charts ermittelt. Der Song schoss in der vergangenen Woche von null auf zwölf und führe die Top 100 nun erstmals in seiner 22-jährigen Geschichte an, teilten die Marktforscher mit.

Die drei Bandmitgliedern Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González wurden von der Initiative offenbar überrascht. "Die Aktion wäre auch mit jedem anderen Anti-Nazi-Song cool", betonen sie auf ihrer Webseite. Da nun aber ihr Lied ausgewählt wurde, wollen sie alle Einnahmen von "Schrei nach Liebe" an die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl spenden. Auch Download-Portale wie etwa Amazon und Universal Publishing verzichten laut den Ärzten zugunsten einer Spende auf ihren Anteil. "Wir wünschen allen Nazis und ihren Sympathisanten schlechte Unterhaltung", lassen die Berliner wissen.

Beste Unterhaltung lieferte ein Seniorenchor aus Geldern in Nordrhein-Westfalen. Auf einem YouTube-Video, das die "Goldies" am Mittwoch auf ihrer Homepage veröffentlicht hatten, ist zu sehen, wie 21 Rentner begleitet von einem Gitarren-Duo das Lied anstimmen und teils mitwippen: "Deine Gewalt ist nur ein stummer Schrei nach Liebe, deine Springerstiefel sehnen sich nach Zärtlichkeit." Doch besonderen Spaß scheint ihnen jeweils das Ende des Refrains zu bereiten: "O-o-oh Arschloch!", singen die Senioren inbrünstig. Gerade da einige Chormitglieder schon "die erste Generation Nazis ertragen mussten", wolle man gegen rechte Ideologie ansingen, erklärt der Chor.

Am Samstag sind in verschiedenen Städten bundesweit Flashmobs geplant, wo das Lied gesungen werden soll. Der Charity-Song ist in der Breite der Gesellschaft angekommen, wie sonst nur wenige vor ihm: Etwa "Do They Know It's Christmas?", ein Charity-Lied von Band Aid aus dem Jahr 1984, das bei seinen Neuauflagen immer wieder von internationalen Popgrößen unterstützt wurde - zuletzt im Kampf gegen die Ebola-Epidemie. Ebenso bekannt ist das Wohltätigkeitslied "We Are The World". Der von Lionel Richie und Michael Jackson geschriebene Song hatte 1985 mehr als 50 Millionen Dollar für Afrika eingebracht.

An die Opfer des Loveparade-Unglücks richtete sich der Song "Remember Love" dreier Star-DJs. Das ruhige, sphärisch klingende Stück "Only Time" von Enya wurde zur "Trauerhymne" für die Opfer der Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA. Der aktuelle Chart-Hit "Schrei nach Liebe" war vor einem knappen Vierteljahrhundert wegen gewaltsamer rechtsradikaler Übergriffe auf Ausländer in Rostock, Solingen und Mölln aktuell - heute wegen brennender Flüchtlingsheime. Ein Revival aus traurigem Anlass.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?