Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Schwäbisch Gmünd trauert um Bud Spencer
Nachrichten Kultur Schwäbisch Gmünd trauert um Bud Spencer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 28.06.2016
Bud Spencer in Schwäbisch Gmünd. Quelle: Franziska Kraufmann
Anzeige
Schwäbisch Gmünd

Der Italiener war am Montag im Alter von 86 Jahren gestorben. Der Schauspieler und frühere Spitzensportler hat in Schwäbisch Gmünd viele Anhänger. 2011 sollte dort etwa ein neuer Tunnel nach ihm benannt werden.

Der Gemeinderat entschied dann jedoch, das örtliche Freibad nach dem Kinostar zu benennen, in dem der Schauspieler im Sommer 1951 bei einem Länderwettkampf für die 100 Meter Freistil ins Wasser ging. Zur Einweihung 2011 kam Carlo Pedersoli - wie der gebürtige Neapolitaner mit gebürtigem Namen heißt - persönlich vorbei.

Für alle, die mit einem Gruß Abschied von Bud Spencer nehmen wollen, gibt es demnach in dem Freibad einen Tisch mit einem Kondolenzbuch. Die Stadtbibliothek in Schwäbisch Gmünd hat zudem einen Gedenktisch mit Büchern und Filmen eingerichtet.

dpa

Im politischen Chaos nach dem Brexit-Votum der Briten hat die Queen ihren Humor nicht verloren. "Danke, ich lebe noch", sagte die 90-Jährige bei einem Treffen in Nordirland zu Vize-Ministerpräsident Martin McGuinness auf die Frage nach ihrem Befinden.

28.06.2016

Die amtierende "Miss EM", Arna Ýr Jónsdóttir (21) aus Island, sieht ihr Heimatland nach dem EM-Sieg gegen England im kollektiven Freudentaumel. 

"Es ist unglaublich, dass unser kleines Land so etwas Großes geschafft hat", sagte sie am Dienstag in Rust bei Freiburg.

28.06.2016

Das Ex-Mannequin Giulia Siegel (41) hat nach ihrem Laufsteg-Auftritt bei Designer Harald Glööckler wieder Lust aufs Modeln bekommen. "Ich habe wieder Blut geleckt", sagte sie nach der Show am Montagabend in Berlin.

28.06.2016
Anzeige