Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur „Seeed“-Frontmann Demba Nabé gestorben
Nachrichten Kultur „Seeed“-Frontmann Demba Nabé gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:15 31.05.2018
Demba Nabé, Peter Fox und „Eased“ alias Frank Dellé (von links) bei einem „Seeed“-Konzert 2013 im österreichischen St. Pölten. Quelle: dpa
Berlin

Demba Nabé alias Boundzound alias „Ear“, neben Peter Fox und Frank Dellé Sänger und Frontmann der Berliner Band Seeed, ist tot.

Nabé wurde 1972 in Buch geboren, ganz am Rande Berlins. Sein Debütalbum „Boundzound“ erschien 2007. Die Single-Auskopplungen „Louder“ und „Stay Alive“ waren so erfolgreich, dass Nabé 2007 vom Radiosender 1Live Nabé vom Radiosender 1Live als „Bester Newcomer des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Sein letztes Album „Ear“ erschien 2011. Die Cover seiner Alben gestaltete Nabé übrigens stets selbst – er machte sich auch als bildender Künstler einen Namen.

Christian Schertz, Anwalt der elfköpfigen Gruppe, bestätigte zuerst dem Berliner „Tagesspiegel“, dass Nabé am Donnerstagmorgen gestorben sei. „Da die Nachricht von Dembas Tod die Band tief getroffen hat und sie Zeit und Ruhe für ihre Trauer benötigt, bitten wir aktuell von weiteren Anfragen Abstand zu nehmen“, sagte Christian Schertz der Zeitung. Auf der Facebook-Seite und Webseite der Band heißt es: „Wir trauern um unseren Freund und Sänger Demba Nabé.“ Nabé wurde nur 46 Jahre alt. Auf Twitter äußerte sich die Band bis in den späten Abend des Donnerstag nicht. Nur die Account-Seite ist schwarz eingefärbt.

Seeed, um die es in den vergangenen Jahren etwas ruhig geworden war, hatten erst vor kurzem eine neue Tour für Herbst 2019 angekündigt. Bei Vorverkaufsstart Anfang Mai waren etliche Konzerte binnen einer halben Stunde ausverkauft. Tourstart sollte am 11. Oktober 2019 in Frankfurt sein. Was jetzt aus der einmonatigen Tour wird, ist noch unklar.

Außerdem saß die Band offenbar an einem neuen Album. Man arbeite an neuen Songs, hatte Sänger Peter Fox im März dem RBB bestätigt.

SEEED LIVE 2019

4 - 3 - 2 - 1- GO !!! Liebe Fans! Ab heute gibt’s Karten für die Seeed-Tour 2019 ! 👉🏽 www.seeed.de 👈🏽 Grüsse an Alle !! Seeed 🚨WARNUNG VOR DUBIOSEN TICKET PORTALEN🚨: Kauft Tickets am besten über seeed.de Sonst bezahlt Ihr entweder zuviel oder bekommt am Ende Eure Tickets gar nicht... wär schade ...

Gepostet von Seeed am Mittwoch, 9. Mai 2018

Seeed wurde 1998 gegründet – als etwas verwegene Mischung zwischen Marching Band mit der entsprechenden Horn-Section und Reggae-Orchester. Ihr eigenwilliger Stil und die mitreißenden Live-Auftritte führten schnell zum Erfolg. 2001 landete die Band ihren ersten Hit, „Dickes B“. Im selben Jahr spielten sie bereits in Köln vor 70.000 Zuschauern als Vorgruppe von R.E.M. „Seeed“, ihr viertes und bisher letztes Studioalbum, wurde 2012 auf Anhieb die Nummer 1 der deutschen Albumcharts. Parallel startete Sänger Pierre Baigorry 2007/2008 als Peter Fox eine höchst erfolgreiche Solokarriere, kehrte 2009 zur Band zurück. Auch Frank Dellé gründete 2009 ein Soloprojekt – „Dellé“.

Der letzte größere Live-Auftritt von „Seeed“ war auf dem Lollapalooza-Festival auf dem Tempelhofer Feld in Berlin.

Von RND/dk