Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur "Sensationell" - Ansturm auf neuen "Star Wars"-Film
Nachrichten Kultur "Sensationell" - Ansturm auf neuen "Star Wars"-Film
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 14.12.2015
John Boyega, Daisy Ridley, Regisseur J.J. Abrams und Adam Driver in Tokio. Quelle: Kiyoshi Ota
Anzeige
Berlin

Die großen deutschen Kinoketten verzeichnen einen Rekordansturm auf die Tickets für den neuen "Star Wars"-Film "Das Erwachen der Macht". So hat die Cinestar-Gruppe mit Sitz in Lübeck bis Montag nach eigenen Angaben schon mehr als 200 000 Karten verkauft.

Das sei sensationell und habe alle Erwartungen übertroffen, sagte Geschäftsführer Oliver Fock. Wegen des großen Andranges habe sich das Unternehmen entschlossen, weitere Säle zu öffnen, sagte Fock. Kinostart für die siebte Episode ist am Donnerstag (17. Dezember).

Zur Galerie
Die neue Generation: John Boyega (l.) und Daisy Ridley in Tokio.

Auch bei den Cinemaxx-Kinos in Deutschland sind nach drei Wochen Vorverkauf mehr als 150 000 Tickets nach Unternehmensangaben bereits weg. Mit 40 000 Karten-Käufen an einem Tag für die heiß ersehnte Episode VII wurde sogar ein Firmen-Rekord aufgestellt. "Gigantisch!", fasste die Cinemaxx-Sprecherin zusammen. Los geht es für die Hardcore-Fans in der Nacht zum Donnerstag bei der von allen Cinemaxx-Standorten angebotenen Mitternachtspreview. In den 29 Kinos der Kette werden "Star Wars"-Menüs, Fanshirts und Aktionsbecher sowie "galaktisch-coole Star Wars 3D-Brillen" angeboten.

Aus Sicht des Kinobetreibers Cineplex läuft der Vorverkauf ebenfalls "exzellent". Es seien bis Montagfrüh bereits 150 000 Tickets verkauft worden, sagte Geschäftsführer Kim Ludolf Koch in Wuppertal. Koch ging davon aus, dass die Space Opera in Deutschland insgesamt acht bis neun Millionen Besucher in die Kinos bringen werde.

Von Rekorden im Vorverkauf berichtete auch das Kinounternehmen UCI Kinowelt. "Wir haben bereits vergangene Woche die 100 000 Ticket-Grenze überschritten", teilte die Kinokette am Montag mit. "Obwohl der Film erst in drei Tagen startet, haben wir bereits heute mehr als doppelt so viele Tickets im Vorverkauf abgesetzt wie beim bisherigen Rekordhalter", sagte Pressesprecher Claas Eimer in Bochum. Damit habe die siebte "Star-Wars"-Episode den Erotikfilm "50 Shades of Grey" übertrumpft. In allen Kinos von UCI Kinowelt soll der neue Film bereits kurz nach Mitternacht am Donnerstag in mehreren Sälen gezeigt werden.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) rief "Star Wars"-Fans auf, beim Kinobesuch auf Waffen-Attrappen verzichten. Wer damit unterwegs sei, müsse sich darauf einstellen, dass die Sicherheitsdienste der Kinos diese genau prüften, sagte Jörg Radek von der GdP der Deutschen Presse-Agentur. Mit vielen der verschiedenen Figuren aus der Space Opera könne man ausdrücken, dass man Fan sei - ohne für "einen Teil der bösen Macht" gehalten zu werden.

In einer Umfrage äußerten 43 Prozent der Befragten, "Episode VII - Das Erwachen der Macht" sehen zu wollen - die Mehrheit von ihnen allerdings erst später zu Hause und nicht im Kino. Bei Männern (54 Prozent) ist die Absicht ausgeprägter als bei Frauen (32 Prozent), wie die repräsentative Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov unter 1104 Teilnehmern ergab. Die bisherigen Filme sind demnach etwa der Hälfte der Befragten zumindest teilweise bekannt: 54 Prozent sahen nach eigenen Angaben mindestens einen Film der Original-Reihe (1977-1983), 40 Prozent einen Teil der neueren Prequel-Trilogie (1999-2005).

Der Kult um die Reihe erreicht unterdessen auch die Kirche. In der Berliner Zionskirche findet an diesem Sonntag ein "Star Wars"-Gottesdienst mit Szenen aus der sechsten Episode statt, wie der Evangelische Kirchenkreis Berlin Stadtmitte am Montag mitteilte. "In der entscheidenden Szene der sechsten Episode soll Luke Skywalker auf die Seite des Imperators, des Bösen gezogen werden", erklärte Vikar Lucas Ludewig. "Luke widersetzt sich mit den Worten: Ich werde nie zur dunklen Seite gehören." Dies passe zu folgender Bibelstelle: "Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem" (Römerbrief 12, 21).

dpa

Ab Donnerstag läuft in den deutschen Kinos der neue Star-Wars-Film. Der Hype ist schon jetzt riesig. Viele Vorstellungen sind ausverkauft. Und der Kult um das Sciene-Fiction-Epos scheint grenzenlos zu sein. Am Sonntag feiert eine Berliner Kirche einen Star-Wars-Gottesdienst. Die Pfarrer sehen erstaunliche Parallelen zur christlichen Welt.

14.12.2015

Los Angeles (dpa) - Der amerikanische Musiker Prince (57) hat am Wochenende überraschend neue Musik veröffentlicht. Der US-Sänger rührte über Twitter die Werbetrommel und verlinkte zum Streaming-Dienst Tidal seines Musikerkollegen Jay-Z (46).

14.12.2015

Der Arzt und Moderator Eckart von Hirschhausen (48, "Frag doch mal die Maus") rät an den Festtagen zu Genuss ohne Reue. "Ganz ehrlich, essen Sie an Weihnachten doch einfach mit Freude und ohne schlechtes Gewissen.

14.12.2015
Anzeige