Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Spektakuläre Bosch-Schau in den Niederlanden
Nachrichten Kultur Spektakuläre Bosch-Schau in den Niederlanden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 11.02.2016
Heuwagen-Triptychon von Bosch in der Schau 'Hieronymus Bosch - Visions of a Genius'. Quelle: Koen Van Weel
Anzeige
's-Hertogenbosch

Mit 36 Gemälden und Zeichnungen aus internationalen Sammlungen zeigt das Noordbrabants Museum in der südniederländischen Stadt 's-Hertogenbosch die bisher größte Übersichtsschau zum Werk von Bosch. "Die Visionen von Hieronymus Bosch sind nach Hause gekommen", sagte der Direktor des Museums, Charles de Mooij, am Donnerstag.

Bosch gilt als Meister der Darstellung von Verführungen und höllischen Visionen. Er ist weltberühmt für seine phantasievollen Figuren und Schreckensmonster. Die Ausstellung "Hieronymus Bosch - Visionen eines Genies" ist der Höhepunkt des Gedenkjahres zum 500. Todestages des Malers. Bereits mehr als 90 000 Menschen aus aller Welt haben nach Angaben des Museums Karten reserviert.   

Sammler und Museen aus Europa und den USA stellten ihre Spitzenwerke dem Museum zur Verfügung. Darunter befinden sich das berühmte Triptychon "Der Heuwagen" aus dem Prado in Madrid, "Das Narrenschiff" aus dem Louvre in Paris und "Vier Visionen aus dem Jenseits" aus der Galleria dell'Accademia in Venedig. Zusätzlich werden auch Werke aus seinem Atelier und von Zeitgenossen gezeigt. 

"Bosch ist der Meister der realistischen Welt", sagte der Museumsdirektor. "Er schuf zugleich eine nicht existierende Welt und drückt darin die Ängste und Sehnsüchte der Menschen aus." 

Im Beisein des niederländischen Königs Willem-Alexander wird die Ausstellung am Freitag offiziell eröffnet, ab Samstag ist sie für das Publikum zu sehen.  

dpa

Sieben Jurymitglieder entscheiden bei der Berlinale über die Hauptpreise. Ihre Präsidentin ist die Oscarpreisträgerin Meryl Streep. Diese Rolle hatte sie zwar noch nie - fühlt sich aber trotzdem gut vorbereitet.

11.02.2016

Shearwater aus Austin/Texas sind schon seit Jahren eine zuverlässig herausragende Band zwischen Folk, Rock, Emo und Psychedelia. Dass sie darüber hinaus große Fans von David Bowie sind, hörte man jetzt auch bei einem tollen Auftritt in Berlin.

11.02.2016

Metz (dpa) – Vulkanausbrüche, Stürme über dem Meer und Katastrophen: Die Urgewalt der Natur und die Zerstörungskraft des Menschen haben Generationen von Künstlern überwältigt, betroffen - und inspiriert.

11.02.2016
Anzeige