Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Springsteen sagt aus Protest gegen Gesetz US-Konzert ab
Nachrichten Kultur Springsteen sagt aus Protest gegen Gesetz US-Konzert ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 09.04.2016
Solidarisiert sich mit «Freiheitskämpfern» und sagt ein US-Konzert ab: der Sänger Bruce Springsteen. Quelle: Lukas Barth
Anzeige

e.

Mit dem neuen Gesetz werden in dem Staat Anti-Diskriminierungsregelungen blockiert, die Homo-, Bi- und Transsexuelle schützen sollen. Kritiker halten den Schritt für diskriminierend.

Mit der Absage wollten er und seine E-Street-Band Solidarität "mit diesen Freiheitskämpfern" zeigen, teilte Springsteen mit. Später forderte er auf seiner Facebook-Seite, dass seine Fans Abgeordnete kontaktieren sollten.

dpa

Wer zu spät kommt... Der Vorverkauf für die Rock- oder Pop-Konzerte unter freiem Himmel läuft vielfach auf Hochtouren. Das "Southside" etwa ist ausverkauft. Auch anderswo müssen Fans schnell sein.

09.04.2016

Nach dem Eklat um Jan Böhmermanns Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan wird in den vergangenen Tagen darüber diskutiert, was Satire darf. Serdar Somuncu meint, dass Satire nicht alles kann, weil viele Fernseh-Beiträge aus Angst zensiert werden. Und er sagt, warum Kanzlerin Angela Merkel das Grundgesetz verhöhnt.

09.04.2016

Hunderte Dokumente und Fotos aus dem Salzburger Nachlass von Cornelius Gurlitt können jetzt im Bundesarchiv eingesehen werden. Das Projekt "Provenienzrecherche Gurlitt" verspricht sich von dieser Veröffentlichung eine weitere Aufklärung des spektakulären Kunstfundes im Hause Gurlitt.

09.04.2016
Anzeige