Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur "Star Wars"-Sammlerstücke bringen mehr als 500 000 Dollar
Nachrichten Kultur "Star Wars"-Sammlerstücke bringen mehr als 500 000 Dollar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 12.12.2015
Ein Mann inspiziert in New York eine kleine Darth-Vader-Figur. Quelle: Justin Lane
Anzeige
New York

Eine Auktion von "Star Wars"-Sammlerstücken in New York hat mehr als 500 000 Dollar (etwa 450 000 Euro) eingebracht. Teuerstes Stück war eine Packung mit sieben Film-Actionfiguren von 1980, die für 32 500 Dollar versteigert wurde, wie Sotheby's mitteilte.

Erwartet hatte das Auktionshaus dafür lediglich 12 000 Dollar. Wer die seltene Packung erwarb, die damals nur in Kanada verkauft worden sei, wurde zunächst nicht bekannt.

Besonders teuer war auch eine Actionfigur von Luke Skywalker aus den 1970er Jahren, die für 25 000 Dollar versteigert wurde. Von der originalverpackten Figur, deren Käufer ebenfalls zunächst nicht bekannt wurde, sollen weltweit nur rund 20 existieren. Das Auktionshaus hatte den Preis auf maximal 18 000 Dollar geschätzt. Zahlreiche weitere Action-Figuren, Nachbildungen von Helmen und andere Sammlerstücke wurden für mehrere Tausend Dollar verkauft. Die Auktion fand online statt.

Die Kollektion gehörte dem japanischen Sammler und DJ Nigo, der sie nun zur Versteigerung freigab. Wenige Tage vor der Premiere des nächsten Teils der Erfolgs-Reihe, der in Deutschland in der kommenden Woche in die Kinos kommt, hatte Sotheby's erstmals eine ausschließlich "Star Wars" gewidmete Auktion organisiert.

dpa

Kultur Katzelmacher-Premiere - Grieche in der Schlangengrube

Am Donnerstag hat im Hans-Otto-Theater das Rainer-Werner-Fassbinder-Stück Premiere gefeiert. In der starken Inszenierung der Babelsberger Schauspielstudenten, wird nach dem richtigen Umgang mit Flüchtlingen gefragt. Unser MAZ-Autor findet, das Stück wird kraftvoller als jeder Leitartikel

11.12.2015
Kultur Moral eines Fantasy-Bestsellers - Wie tickt eigentlich eine Jugendbuchautorin?

Bei dem Namen Kerstin Gier bekommen Mädchen ab zwölf Jahre glänzende Augen. Nach ihrer hunderttausendfach verkauften „Edelstein“-Trilogie schloss sie soeben ihre „Silber“-Trilogie ab. Am Ende klärt sich für die Leser auf, warum ein Dämon die Träume einer Jugendclique beherrschen konnte. Ist diese Fantasy-Autorin auch im wahren Leben eine Esoterikerin? MAZ fragte nach.

14.12.2015

Fußball-Weltmeister Lukas Podolski und seine Frau Monika erwarten zum zweiten Mal ein Kind. "Wir sind sehr glücklich: Unsere Familie wird größer - freuen uns riesig auf unseren Nachwuchs", teilte der 30-Jährige am Freitag auf seiner Facebook-Seite gleich in drei Sprachen mit.

11.12.2015
Anzeige