Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Stasi-Dokudrama: "Erich Mielke - Meister der Angst"
Nachrichten Kultur Stasi-Dokudrama: "Erich Mielke - Meister der Angst"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 31.10.2015
Kaspar Eichel als Erich Mielke im Film «Erich Mielke - Meister der Angst». Quelle: Polyband
Berlin

Mielke starb im Jahr 2000 mit 92 Jahren in einem Berliner Altersheim. Der Film mit historischen Aufnahmen, Kommentaren, Interviews und gespielten Szenen gibt Einblicke in die jüngste deutsche Geschichte. Kaspar Eichel überzeugt in der Rolle des gestürzten Stasi-Chefs. Im Originalbild ist der lächerliche Auftritt von Mielke in der DDR-Volkskammer wenige Tage nach dem Fall der Mauer vom 9. November 1989 zu sehen: "Ich liebe doch alle, alle Menschen."

Zum Kinofilm ist das Begleitbuch "Ich. Erich Mielke" erschienen. Der Film soll im Frühjahr 2016 auch im Ersten gezeigt werden.

Erich Mielke - Meister der Angst, Deutschland 2015, 92 Min., FSK ab 6, von Jens Becker und Maarten van der Duin, mit Kaspar Eichel, Beate Laaß, Thomas Förster

dpa

In seinem vierten Auftritt als James Bond kämpft Daniel Craig nicht im Geheimdienst Ihrer Majestät, sondern weitgehend auf eigene Faust: Eine Videobotschaft und ein Ring bringen ihn auf die Spur einer Terrororganisation namens Spectre.

31.10.2015

Die Wuppertaler Schwebebahn-Wagen aus den 1970er Jahren werden ausgemustert. Aber drei der Retro-Bahnen sollen in der Stadt bleiben. Elf Bewerber wollen das tonnenschwere Geschenk. Über die Gewinner wird nun abgestimmt.

31.10.2015

Ein wenig Depeche-Mode klingt immer mit, wenn Dave Gahan singt. Doch der Sound ist ein anderer am Freitag in Berlin. Mehr Blues, weniger Elektro. Zum neuen Album gibt es nur sechs Konzerte weltweit.

31.10.2015