Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur "Station to Station": Kurzfilme zur US-Musikszene
Nachrichten Kultur "Station to Station": Kurzfilme zur US-Musikszene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 09.07.2015
Doug Aitken hat sich auf eine Musikreise begeben. Quelle: Fredrik von Erichsen
Berlin

Für sein Projekt "Station to Station" hat der US-Amerikaner eine Reise inszeniert, bei der ein Zug an 24 Tagen 4000 Meilen in den USA zurücklegt, vom Atlantik bis hin zum Pazifik. In entlegenen Orten macht der Zug dabei genauso Station wie in großen Städten.

Ziel war es, Musikern, Künstlern und Tänzern zu ganz besonderen Auftritten zu verhelfen. Einmalige Happenings, die in diesem Film in 62 jeweils eine Minute langen Clips festgehalten sind. "Station to Station" feierte seine Weltpremiere auf dem Sundance Film Festival 2015.

(Station to Station, USA 2015, 71 Min., FSK o.A., von Doug Aitken)

dpa

Seine Verpflichtung im vergangenen Spätsommer glich einem Paukenschlag: Dieter Wedel wird Intendant der Bad Hersfelder Festspiele. Von großem Rummel begleitet ging der Star-Regisseur nach der Ära bei den Nibelungenfestspielen in Worms an die neue Aufgabe bei dem renommierten Freilicht-Theaterfestival.

09.07.2015

Der langjährige AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd ist zu acht Monaten Hausarrest mit einer elektronischen Fußfessel verurteilt worden. Der 61-Jährige hatte im April vor Gericht eine Morddrohung und Drogenbesitz eingeräumt.

09.07.2015

Lake Elsinore (dpa) - Die US-Sängerin Ariana Grande (22) hat sich für ihr Gezeter in einem Donutladen entschuldigt. Die Musikerin ("Love Me Harder") hatte sich in dem Geschäft im kalifornischen Lake Elsinore entsetzt über eine Palette mit den süßen Backwaren gezeigt: "Was verdammt nochmal ist das? Ich hasse Amerikaner.

09.07.2015