Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Steuerbetrug: Montserrat Caballé verurteilt
Nachrichten Kultur Steuerbetrug: Montserrat Caballé verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 15.12.2015
Opern-Diva Montserrat Caballé dürfte trotz Verurteilung die Haft erspart bleiben. Quelle: Javier Cebollada
Anzeige
Barcelona

Haftstrafen von weniger als zwei Jahren werden in Spanien üblicherweise zur Bewährung ausgesetzt, sofern keine Vorstrafen vorliegen.

Wie die Justiz in der katalanischen Metropole mitteilte, muss die Sängerin zudem eine Geldstrafe von 250 000 Euro und dem Finanzamt eine Entschädigung von 70 000 Euro zahlen. Die ausstehenden Steuern hatte Caballé schon vorher nachgezahlt.

Die Sängerin musste aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich zu der Verhandlung am Dienstag vor dem Gericht erscheinen. Sie erklärte ihr Einverständnis per Videokonferenz von ihrer Wohnung aus.

Die Staatsanwaltschaft hatte Caballé zur Last gelegt, dem Finanzamt im Jahr 2010 Steuern in Höhe von rund 500 000 Euro vorenthalten zu haben. Dabei handelte es sich um Einnahmen, die die Sängerin bei Konzerten in Deutschland, in der Schweiz und anderen Ländern erzielt hatte. Sie hatte laut Anklage den Pyrenäen-Kleinstaat Andorra als ihren Wohnsitz angegeben, in Wirklichkeit aber in Barcelona gelebt.

dpa

Die Rocklegenden von AC/DC kommen auch 2016 nach Deutschland. Die Australier geben im kommenden Jahr jeweils ein Konzert in Hamburg und Leipzig, wie die Konzertagentur am Dienstag mitteilte.

15.12.2015

Seit mehr als einem Jahrzehnt veröffentlicht Karin Slaughter erfolgreich Krimis. Mit "Cop Town" und "Pretty Girls" erscheinen jetzt gleich zwei neue Bücher der Autorin auf Deutsch - in "Pretty Girls" erzählt Slaughter erstmals aus dem Blickwinkel der Opfer.

15.12.2015

Der Streit um die Hunde von US-Schauspieler Johnny Depp (52) und seiner Frau Amber Heard (29) kommt im April vor ein Gericht im australischen Queensland. Bei dem Verfahren geht es um einen Verstoß gegen die Quarantänegesetze.

15.12.2015
Anzeige