Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Strahlende Duette, die das Herz erwärmen

MAZ-Konzerttipp Strahlende Duette, die das Herz erwärmen

Sam Beam und Jesca Hoop entfachen ein echtes Feuer. Mit strahlenden Duetten, versunken ineinander, Stimmen zum Verlieben. Gehüllt in eine sanfte Mischung aus Folk, Pop und etwas Elektronika. Die beiden Songschreiber aus den USA stellen am Mittwoch ihr gemeinsames Album in Berlin vor.

Voriger Artikel
Queen-Frontmann Freddie Mercury wäre jetzt 70
Nächster Artikel
Meat Loaf bewundert Springsteens Energie

Zwei Stimmen, die sich nacheinander verzehren: Jesca Hoop und Sam Beam.

Quelle: Josh Wool

Potsdam. Sie haben sich gefunden. Endlich. Sam Beam, seit Jahren der treibende Kopf hinter Iron & Wine, und Jesca Hoop. Schon seit geraumer Zeit drehte und wendete der Songwriter eine Handvoll Lieder, die er ausschließlich für die stimmliche Zweisamkeit von Mann und Frau vorgesehen hatte, um und um – auf der Suche nach dem perfekten vokalen weiblichen Gegenstück. Das ist mit Jesca Hoop nun gefunden. Beide raunen nun von der Musik im Meer, zu dessen Klang man trefflich schwimmen kann – ein schönes Bild.

Stimmen, die sich umarmen

Himmel! Könnte es Liebe sein? Vielleicht. Beide finden zu berückenden Duetts. Beider Stimmen umarmen sich, schmiegen sich an, atmen tief miteinander. Jedoch kann jeder sein Timbre ausspielen. Jesca – je nach Laune – klar oder leicht rauchig, Sam zumeist etwas höher darüber. Dann gesellen sich auf ihrem gemeinsamen Album „Love Letter To Fire“ vorsichtig analoge Tasteninstrumente dazu oder Percussion, mal dahingeweht, mal tickend wie ein alter Wecker, ein Vibrafon verströmt Wärme. Das Piano getupft, manchmal eine aufgekratzte Violine plus akustische Gitarre(n). Feuer, fürwahr, ist ein Thema, für das sich schon viele Künstler erwärmen konnten.

Flammende Manifeste

Flammende Manifeste von den Doors bis zu Jimi Hendrix. Oder „Ashes To Ashes“ von David Bowie. Glutvolle Hingabe wie bei den Country-Legenden Johnny Cash oder June Carter. Oder eben diese langsam aufsteigende wohltuende Wärme, die Sam und Jesca zu erzeugen verstehen. Bis es richtig Funken schlägt.

Konzert: Mittwoch, 7. September, 20 Uhr, Passionskirche, Berlin-Kreuzberg.

Von Ralf Thürsam

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?