Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Surfer Fanning steht nach Hai-Attacke wieder auf dem Brett
Nachrichten Kultur Surfer Fanning steht nach Hai-Attacke wieder auf dem Brett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 25.07.2015
Mick Fanning war am vergangenen Wochenende von einem Hai von seinem Brett geschubst worden. Foto: Dean Lewins
Anzeige
Sydney

n." Fanning habe in der Nähe seines Heimatortes Tweed Heads rund 100 Kilometer südlich von Brisbane gesurft, berichtete der Sender ABC.

Fanning war bei einem internationalen Wettbewerb in Südafrika am vergangenen Wochenende vor laufenden Kameras von einem Hai von seinem Brett geschubst worden. Er boxte auf das Tier ein, ehe Helfer ihn unverletzt aus dem Wasser zogen. Seine Mutter hatte die Attacke live am Fernseher miterlebt.

dpa

Die Opernliebhaberin Elke Heidenreich (72) ist bisher erst einmal aus einer Aufführung geflüchtet. Es sei eine "grauenhafte "La Traviata"-Inszenierung" gewesen, sagte die Autorin der Deutschen Presse-Agentur.

25.07.2015

Eine königliche Tafel zu decken, ist Millimeterarbeit. Bis im Festsaal des Buckingham-Palast das Tischtuch akkurat liegt, der Blumenschmuck an seinem Platz ist, pro Gast sechs Gläser und einiges an vergoldetem Besteck richtig sortiert sind und die Stühle in Reih und Glied stehen, vergehen drei Tage.

24.07.2015

Es sollte eigentlich nur ein kurzer Stopp auf dem Parkplatz werden: auf Toilette gehen, Fahrertausch und Hund rauslassen. Doch dann passiert es: Mischlingsrüde Flecki reißt sich los und rennt davon, in einen Wald.

24.07.2015
Anzeige