Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Syrerin mit Schildkröte in Jackentasche
Nachrichten Kultur Syrerin mit Schildkröte in Jackentasche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 21.11.2015
Eine Syrerin ist gemeinsam mit einer maurischen Landschildkröte nach Deutschland geflüchtet. Die Schildkröte wurde beschlagnahmt und in die Münchner Auffangstation für Reptilien gebracht. Quelle: Auffangstation für Reptilien, München e.V.
Anzeige
München

Die grenzenlose Tierliebe der Besitzerin führte das Tier über 3000 Kilometer bis nach Deutschland.

Wie die Münchner Auffangstation für Reptilien mitteilte, beschlagnahmten die Behörden die Maurische Landschildkröte unter anderem wegen "der nicht-artgemäßen Haltung in der Jackentasche". Stationsleiter Markus Bauer zeigte sich beeindruckt: "Offensichtlich ist der Frau ihre Schildkröte so wichtig gewesen, dass sie sie auf der beschwerlichen Flucht mitnehmen und sie nicht ihrem Schicksal in Syrien überlassen wollte."

Der Fachtierarzt Thomas Türbl erklärte nach einer Untersuchung: "Trotz seiner geringen Größe handelt es sich um ein sehr altes Männchen, das vermutlich 50 Jahre oder älter ist." Das Tier sei in einem sehr guten Zustand.

dpa

US-Regisseur Steven Spielberg (68) wollte eigentlich auch einen James-Bond-Film drehen. "Ich habe es tatsächlich zwei Mal versucht", sagte er der "Berliner Zeitung".

21.11.2015

Die Täter kamen kurz vor Feierabend, als kaum noch Personal anwesend war. Und sie wussten genau, was sie wollten, als sie das Museum in Verona heimsuchten.

21.11.2015
Kultur Potsdamer Winteroper - Brudermord auf Potsdams Bühne

Der erste Mord der Menschheit: Alessandro Scarlattis „Cain und Abel“ hat am Freitag bei der Potsdamer Winteroper Premiere gefeiert. Die Friedenskirche war ausverkauft. Der Höhepunkt: ein Brudermord. Zwischen virtuosen Solo-Einwürfen und einem temperamentvollen Orchester unter Leitung von Bernhard Forck verliert man dabei völlig das Zeitgefühl.

21.11.2015
Anzeige