Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur TV-Kommissar trommelt für die Friedenskirche
Nachrichten Kultur TV-Kommissar trommelt für die Friedenskirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 05.06.2015
Schauspieler Jörg Hartmann engagiert sich für die Friedenskirche. Quelle: dpa
Anzeige
Sanssouci

„Tatort“-Kommissar Jörg Hartmann (45) reiht sich ein in die Riege prominenter Unterstützer für die Komplettsanierung der Friedenskirche im Park Sanssouci. Am Donnerstag erläutert der in Potsdam lebende Schauspieler („Weissensee“) die Beweggründe für sein Engagement und will weitere Förderer zum Mitmachen ermuntern.

Die Friedenskirche im Potsdamer Park Sanssouci ist sanierungsbedürftig. Quelle: Bernd Gartenschläger

Seit einigen Monaten wirbelt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) für die Instandsetzung des Gotteshauses. Erstmals in der Stiftungsgeschichte werben Paten für ein Bauvorhaben. Im Botschafter-Boot sitzen bislang Hohenzollern-Oberhaupt Georg Friedrich Ferdinand Prinz von Preußen, SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz und Friedenskirch-Gemeindemitglied Ursula Weyrauch. Der Preußen-Prinz hat eine besondere Beziehung zu dem Gotteshaus mit dem markanten Glockenturm, feierte er doch dort 2011 seine Hochzeit mit Sophie von Isenburg.

Nach aktuellen Berechnungen wären 6,3 Millionen Euro nötig, um die von 1845 bis 1848 nach Plänen von Ludwig Persius errichteten Friedenskirche umfassend zu sanieren. Geld, das die Hausherrin – die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) – in diesem Umfang nicht aufbringt und sich deshalb über Hilfe seitens der DSD und prominenter Paten freut. So dramatisch sind die Schäden: Undicht ist das Wellblechdach über den Seitenschiffen, der Putz bröckelt, antike Fußböden und mittelalterliches Apsismosaik sind gefährdet, der marode Turm ebenfalls. Das Turmkreuz musste Ende 2014 abgenommen werden.

Am Donnerstag wollen die Potsdamer DSD-Leiterin Heidi Gerber, die SPSG-Chefarchitektin Ulrike Wagner, Stadtkirchenpfarrer Simon Kuntze sowie der prominente Neu-Pate die Schäden unter die Lupe nehmen. Gleichzeitig werden anstehende Baumaßnahmen vorgestellt. Der Wahl-Potsdamer Hartmann engagiert sich bereits in der Initiative „Mitteschön“, streitet unter anderem für ein städtebauliches Konzept in Potsdam.

Von Ricarda Nowak

"Willkommen in der Welt, Caitlyn. Ich kann es kaum erwarten, Sie/mich kennenzulernen", heißt es auf einem neuen Twitter-Konto - das schon von zwei Millionen Menschen gelesen wurde.

02.06.2015

Die Bundesländer schicken ihre Vertreter vom 4. bis 7. Juni nach Brandenburg, um bei der 13. Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ den Sieger zu ermitteln. Es geht nicht nur um Wettbewerb, auch Workshops werden angeboten. Das Höchstalter liegt bei 24 Jahren, maximal zehn Mitglieder stark dürfen die Combos sein. Die Frage stellt sich: Gibt es genügend Nachwuchskräfte?

05.06.2015

Neil MacGregor (68), britischer Museumsdirektor und designierter Gründungsintendant des Berliner Schlosses, wird mit der diesjährigen Goethe-Medaille geehrt. Auch der syrische Philosoph Sadik Al-Azm und die deutsch-brasilianische Kulturmanagerin Eva Sopher erhalten das offizielle deutsche Ehrenzeichen, wie das Goethe-Institut mitteilte.

02.06.2015
Anzeige