Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Tarantino regt sich über Handy-Junkies auf
Nachrichten Kultur Tarantino regt sich über Handy-Junkies auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 08.01.2016
Quentin Tarantino mag keine Leute, die ständig auf ihr Handy starren. Quelle: Mike Nelson
Anzeige
Hamburg

"Wenn man die Aufmerksamkeit seines Gegenübers erregen wollte, musste man ihm eine SMS schicken. Ich finde das unhöflich." Tarantinos neuer Film "The Hateful Eight" kommt Ende Januar ins Kino.

Er wolle nicht klingen wie ein Opa, sagte Tarantino der "Neon", aber: "Alle sind heute an ihre Geräte und die sozialen Medien angeschlossen, fotografieren ihr Essen und twittern, als würde sich irgendjemand für ihre Meinung interessieren." Die Folge sei, dass die Leute unruhig seien, immer verbunden und erreichbar. "Sie haben Angst, etwas zu verpassen." Er selbst komme in letzter Zeit ein bisschen runter und genieße die neue Ruhe, betonte der umtriebige Regisseur.

dpa

Modeschöpfer Karl Lagerfeld sieht angeblichem Steuerärger in Frankreich gelassen entgegen. "Das ist eine alte Ermittlung", sagte Lagerfeld der Zeitung "Die Welt" (Freitag).

08.01.2016

Im australischen Urwald wird es ab 15. Januar enger als in den Jahren zuvor. Ins RTL-Dschungelcamp ziehen zwölf statt elf Kandidaten ein.

08.01.2016
Brandenburg Crowdfunding für Eiskunstlauf-Filmprojekt - Möchten Sie in einem Kinofilm mitspielen?

Komparsenjobs sind begehrt. Meistens wird man für die kleinen Rollen entlohnt. Bei dem Kinofilm „Die Anfängerin“ mit DDR-Eislaufstar Christine Stüber-Errath soll das allerdings etwas anders laufen. Dort kann man sich für 75 Euro eine kleine Rolle kaufen. Denn noch fehlen rund 50 000 Euro Budget. Die Crowdfunding-Aktion soll nun die Finanzierungslücke stopfen.

09.01.2016
Anzeige