Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Taylor Swift findet Ed Sheeran inspirierend
Nachrichten Kultur Taylor Swift findet Ed Sheeran inspirierend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 18.02.2016
Ed Sheeran und Taylor Swift sind seit vielen Jahren befreundet. Foto: Facundo Arrizabalaga
Los Angeles

ram. "Du verdienst alles, was du bekommen hast. Und alles, was du noch erreichen wirst, Ed."

Die beiden Sänger waren im vergangenen Jahr zusammen auf Tournee. "Ich habe für die Momente gelebt, in denen er in meinen Umkleideraum stürmte, um mir einen neuen Song vorzuspielen. Das passierte so oft, dass es normal wurde. Ich glaube, er hat nie gewusst, wie viel es mir bedeutet hat, dass ich seine neuen Songs zuerst hören durfte", ergänzte die 26-Jährige.

Auch seinen Grammy-prämierten Hit "Thinking Out Loud" habe Sheeran ihr vorgespielt - in einem Laden für Ballettschuhe in London. "Ich saß auf einer Bank in diesem Laden und hörte 'Thinking Out Loud', als neben uns kleine Kinder ihre Tutus und Strumpfhosen gekauft haben. Wir wussten damals nicht, dass das der erste Tanz auf unzähligen Hochzeiten weltweit sein würde und Eds größter Hit", schrieb Swift in ihrem Geburtstagsgruß.

Die Sängerin räumte bei der Grammy-Verleihung Anfang der Woche drei Preise ab, Sheeran gewann eine Trophäe für den besten Song des Jahres ("Thinking Out Loud").

dpa

Mit Spannung erwarten Filmfans die Oscar-Verleihung Ende Februar. Als wichtigste Kategorien gelten gemeinhin die Hauptdarsteller-Preise. Bei den männlichen Stars gibt es laut neuer Umfrage einen eindeutigen Favoriten, bei den Frauen sieht es dagegen ganz anders aus.

18.02.2016

Neue Liebe, neue Musik: US-Sängerin Gwen Stefani (46) hat ihre aktuelle Single "Make Me Like You" ihrem Freund Blake Shelton (39) gewidmet. Auf eine entsprechende Frage in der US-Late-Night-Show von Jimmy Kimmel (48) antwortete sie: "Ja, das stimmt.

18.02.2016

Sänger Sasha (44, "Hide & Seek", "Good Days") hätte große Lust, nochmal ein Lied zu einem großen Fußballturnier beizusteuern. "Ich fände es ultraspannend, nach gefühlten hundert Jahren nochmal einen Fußballsong zu machen", sagte er der Deutschen Presse-Agentur wenige Monate vor der Europameisterschaft in Frankreich.

18.02.2016