Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Taylor Swift freut sich über Video-Rekord
Nachrichten Kultur Taylor Swift freut sich über Video-Rekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 22.05.2015
Taylor Swift bricht den Vevo-Rekord. Quelle: Jimmy Morris
Anzeige
Los Angeles

Das teilte der Online-Musikdienst Vevo mit.

"Ich flippe gerade aus", twitterte die Musikerin, als sie von dem Rekord erfuhr. "Mädels, das ist verrückt." In dem vierminütigen Clip treten Promis wie Selena Gomez, Cindy Crawford, Jessica Alba und Ellie Goulding als kämpfende Frauen-Gang auf.

Die mehrfache Grammy-Gewinnerin Swift räumte erst am Sonntag bei den Billboard Awards acht Preise ab. Der Song "Bad Blood", den sie zusammen mit Rapper Kendrick Lamar aufgenommen hat, ist die neueste Single des aktuellen Albums "1989".

Vevo zeigt auch in Deutschland eine breite Auswahl an aktuellen Musikvideos im Netz. Der Dienst erreichte im Gegensatz zur Google-Plattform YouTube nach jahrelangen Verhandlungen eine Einigung mit der Verwertungsgesellschaft Gema. 

dpa

Hollywood-Actionheld Bruce Willis (60) genießt seine Vaterrolle heute noch intensiver als früher. "Was sicher auch daran liegt, dass ich mehr Zeit mit den Kindern verbringen kann, weil ich nicht mehr so viel drehe", sagte der fünffache Vater dem Magazin "Gala".

22.05.2015

"Harry Potter"-Autorin Joanne K. Rowling (49) hat über ein freizügiges Fotoshooting des Schauspielers Matthew Lewis (25) gewitzelt. "Warne mich das nächste Mal, um Gottes Willen", schrieb die Schriftstellerin dem Briten am Donnerstag über den Kurznachrichtendienst Twitter.

22.05.2015

Nach der Eroberung der syrischen Wüstenstadt Palmyra durch die Terrormiliz IS drohen nach Expertenansicht Raubgrabungen. Die ganze Welt befürchte, dass die archäologischen Stätten zerstört würden, sagte der Direktor des Vorderasiatischen Museums Berlin, Markus Hilgert, am Freitag im Deutschlandfunk.

22.05.2015
Anzeige