Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Teenies feiern AnnenMayKantereit in Berlin
Nachrichten Kultur Teenies feiern AnnenMayKantereit in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 17.05.2016
Henning May von der Band AnnenMayKantereit. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin


Markenzeichen von AMK ist die Stimme von Henning May. Sein rauer Bass ist wahrlich kein Studiofake, sondern fühlt sich live sogar noch einnehmender an. Erstaunlich viele Jungs sind im Publikum, auch sie wollen die Boygroup sehen. Gänsehaut verbindet beide Geschlechter.

Von der aktuellen CD „Alles nix Konkretes“ spielen die Kölner sämtliche Titel. Der Hit „Barfuß am Klavier“ erklingt aber erst im Zugabenteil. Zusätzlich haben die Sympathieträger einer ganzen Generation drei Cover-Versionen von Klassikern wie „Sunny“ oder „James“ im Gepäck, die sie aber nicht runterspielen, sondern eigenwillig arrangieren. Für diese Lieder hat sich die junge Band noch einmal verjüngt. Der 18-jährige Ferdinand „Ferdi“ Schwarz stammt ebenfalls vom Kölner Schiller-Gymnasium, aber aus einer der unteren Klassen. Seine Trompetensoli schaffen zusätzliches Kolorit. Mit einem Titel wollen AnnenMayKantereit provozieren. Es sei das einzige Lied, für das sie schon einmal ausgepfiffen wurden, meint May. Mit dem Song wendet sich AMK gegen Konzertbesucher, die ein Konzert filmen, statt sich ganz dem Moment hinzugeben. Die Generation Smartphone applaudiert.

Von Franca Saab

Es ist wohl reiner Zufall, dass kurz vor Bob Dylans 75. Geburtstag einer seiner potenziellen Nachfolger in Berlin auf der Bühne steht. Kevin Morby bringt auch als Live-Musiker viel mit, um solch ehrenvolle Vergleiche zu rechtfertigen.

10.05.2016

Das deutsche Model Toni Garrn (23) will sich stärker als bisher für die Bildung von Mädchen in Entwicklungsländern einsetzen.

"Mädchen sollten überall auf der Welt selbst über ihr Leben bestimmen dürfen", sagte die Botschafterin der Kinderhilfsorganisation Plan International am Dienstag.

10.05.2016

Im südfranzösischen Cannes beginnt wieder das weltweit wichtigste Filmfestival. Zahlreiche Stars haben sich angekündigt, darunter George Clooney, Julia Roberts und Kim Basinger. Eine Deutsche ist auch dabei - aber den Auftakt macht erst einmal Woody Allen.

10.05.2016
Anzeige