Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Til Schweiger kontert Kritik von Mario Adorf
Nachrichten Kultur Til Schweiger kontert Kritik von Mario Adorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 08.09.2015
Til Schweiger lädt Mario Adorf zur Mitarbeit ein. Quelle: Michael Kappeler
Anzeige
Berlin

Adorf hatte im Interview der "Stuttgarter Zeitung" (Dienstag) zunächst Schweigers Engagement für Flüchtlinge gelobt, dann allerdings hinzugefügt: "Til Schweiger hat aber leider die unglückliche Gabe, sich mit seinem dünnhäutigen, motzigen Auftreten nicht beliebt zu machen."

"Ich hab' immer grossen Respekt vor Deinem Werk gehabt", antwortete Schweiger nun auf Facebook. Er habe Adorf sogar eine Rolle im Film "Knockin' on Heaven's Door" angeboten, die der allerdings abgelehnt habe. "Aber das ist einfach Kokolores( wollte erst Bullshit schreiben, aber besann mich dann) was Du da sagst!" Er lud Adorf ein, bei seiner Flüchtlingsstiftung mitzumachen. "Ich bin da um zu helfen und das könntest du auch!" Adorf ist am Dienstag 85 Jahre alt geworden.

Sänger Peter Maffay (66) stärkte Schweiger den Rücken. "Dass er sich so aus dem Fenster lehnt und Dinge von sich gibt, die anecken, tut er aus vollster Überzeugung, Menschen helfen zu wollen", wurde Maffay von der deutschen Ausgabe der Online-Zeitung "Huffington Post" zitiert. "Ich kenne Til und ich weiß, dass er ein Mensch mit unglaublich viel Zivilcourage ist."

dpa

Dieses Comeback gleicht einem Wunder: Pete Doherty hat mit den Libertines, die ihn berühmt machten, ein neues Album aufgenommen. Die britischen Indie-Rocker sind wieder da.

11.09.2015

Nach dem Motto "War nix - noch mal neu" hat Frank Plasberg eine "Hart aber fair"-Sendung zum Thema Gleichberechtigung zum zweiten Mal aufgelegt. Inhaltlich hat es nicht viel gebracht. Aber gepunktet hat er dennoch.

08.09.2015

Popstar Justin Bieber (21) hat nach eigenen Worten ein gebrochenes Herz. Deswegen sei er bereits seit langem Single, erzählte der Kanadier am Dienstag (Ortszeit) in einem Telefon-Interview dem Radiosender KIIS 1065 in Sydney.

08.09.2015
Anzeige