Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Tom Jones: "Meine Stimme ist immer noch kräftig"
Nachrichten Kultur Tom Jones: "Meine Stimme ist immer noch kräftig"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:19 24.02.2016
Tom Jones tut gern, was er tut - und das ist sein Erfolgsrezept. Quelle: Hugo Marie
Anzeige
Berlin

"

Er habe viele ältere Sänger erlebt, die stimmlich nachgelassen hätten, sagte der walisische Sänger der Deutschen Presseagentur. "Gott sei Dank ist mir das nicht passiert, meine Stimme ist noch immer so kräftig wie früher."

Jones hält es für das beste Erfolgsrezept, sich selbst gegenüber ehrlich zu sein. "Du musst wahrhaftig dir selbst gegenüber sein, du musst das lieben, was du machst", sagte er. Gerade für Musiker und Sänger sei dies essenziell: "Du kannst dir überall Tipps holen und auch von anderen beeinflusst sein, aber kopiere niemanden!"

Der Sänger, dessen Autobiografie mit dem Titel "Over the Top and Back" am Montag auf Deutsch erschienen ist, hält es für einen fatalen Fehler von Nachwuchskünstlern zu versuchen, den Stil anderer zu imitieren: "Finde dich selber und sei damit glücklich! Dann kannst du dich weiterentwickeln."

dpa

Die Moderatorin Barbara Schöneberger (41) treibt nun doch Sport - nachdem sie jahrelang davon nichts hatte wissen wollen. "Ich dachte eine Zeit lang: "Ach, jedes Jahr 300, 400 Gramm zunehmen ist ja nicht so schlimm!" Aber dann habe ich eben gemerkt, über die Zeit ist es eben doch schlimm", sagte sie der Zeitschrift "Closer".

24.02.2016
Kultur X Filme Creative Pool: Oskar-Roehler-Film in Internet - „Tod den Hippies – Es lebe der Punk!“ bald online

Der Potsdamer Filmproduzent Stefan Arndt veröffentlicht Oskar Roehlers wilden Film „Tod den Hippies – Es lebe der Punk!“ ab Anfang März weltweit auf Internet-Plattformen. Als Kooperationspartner im Boot sind die Videoplattform Alleskino.de, das Goethe-Institut und der Vermarkter Under the Milky Way.

24.02.2016
Kultur Brandenburgische Sommerkonzerte - Vokale Weltklasse in der Mark

Die Brandenburgischen Sommerkonzerte gehen in die 26. Runde. Sie beginnen am 11. Juni und enden am 3. September. Schwerpunkte sind in diesem Jahr die Chormusik, auf diesem Feld bietet das Festival Weltklasse. Auch Italien steht im Fokus, Musik aus dem Sehnsuchtsland wird an verschiedenen Ort der Mark geboten.

23.02.2016
Anzeige