Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Tommi Piper denkt nicht an den Ruhestand
Nachrichten Kultur Tommi Piper denkt nicht an den Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 13.03.2016
DEr Mann, der Alf die deutsche Stimme gab: Tommi Piper. Quelle: Stephan Jansen
München

e.

Zurzeit sei er aber froh, wenn er ab und an einen Gastauftritt in Serien wie "Soko" oder "Küstenwache" habe. "Was man so macht, um zu überleben." Aufgeben kommt für Piper jedoch nicht in Frage. In Berlin will er nun Fernsehstudios abklappern, um neue Rollen zu bekommen. Außerdem hat er das Konzept für eine Hans-Albers-Show in der Schublade. Damit würde er gerne auf Tour gehen.

dpa

Sie sind so stolz auf ihren riesigen Privatflieger: Die "Ed Force One" bringt die britische Heavy-Metal-Band zu ihren Konzerten rund um den Erdball, der Sänger Bruce Dickinson fliegt die Maschine oft selbst. Doch vorerst müssen die Briten auf andere Maschinen umsteigen.

13.03.2016
Ostprignitz-Ruppin Freihandel, Flüchtlinge und Frutarier - Neuruppins Frauenkabarett hat einen „Plan B“

Sie haben einen messerscharfen Blick und ebenso spitze Zungen: Wenn die Frauen vom Neuruppiner Kabarett „Unverblümt“ loslegen, bleibt kein Auge trocken. Ob Flüchtlingskrise oder TTIP, minderjährige Mütter oder scheinheilige Frutarier und Helikoptermütter: jeder bekommt sein Fett weg und alles etwas zum Lachen. Immer dabei: Pretty in Pink, Freifrau von Zupp.

16.03.2016

Fünf Jahre lang wollen die vier Musiker des Armida Quartetts sich an Mozart abarbeiten – und sämtliche seiner Streichquartette einstudieren. In diesem Jahr sind die preisgekrönten Jung-Musiker zur Rheinsberger Hofkapelle bestellt worden – bei ihrem Eröffnungskonzert im Schlosstheater überraschten sie mit Mozart vom Feinsten: in Note und Wort.

16.03.2016