Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur US-Countrymusiker Ralph Stanley gestorben
Nachrichten Kultur US-Countrymusiker Ralph Stanley gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 24.06.2016
Der Blugrass-Musiker Ralph Stanley ist tot. Foto: Michal Czerwonka
Anzeige
Nashville

Stanley starb an Komplikationen einer Hautkrebs-Erkrankung.

Zusammen mit seinem Bruder Carter Stanley galt er als einer der wichtigen Vertreter der Musikrichtung Bluegrass. Nachdem Carter schon 1966 gestorben war, trat Ralph Stanley solo auf - bis ins hohe Alter.

Sein Song "O Death" war Teil des Films "O Brother, Where Art Thou? - Eine Mississippi-Odyssee" aus dem Jahr 2000. Zwei Jahre darauf wurde Stanley dafür mit einem Grammy geehrt.

dpa

In München ist in den kommenden Tagen wieder alles Kino: Das Filmfest hat begonnen und zeigt bis 2. Juli mehr als 200 Filme. Außerdem gibt es viele Partys und Empfänge. Kabarettist Harry G hat deshalb zum tieferen Sinn des Festivals seine ganz eigene Meinung.

23.06.2016

Peter-Michael Seifried ist Kreiskantor im Kirchenkreis Zossen-Fläming. Nun will er ungewohnte Klänge in die Provinz bringen und damit ein Zeichen setzen – gerade in Jüterbog, wo im vergangenen November Neonazis einen Flüchtlingstreff in Brand gesetzt haben.

23.06.2016
Kultur Insook Ju und Sukyun Yang aus Korea - Künstler liefern spektakuläre Panorama-Einblicke

Zwei koreanische Künstler, die seit vielen Jahren in Deutschland leben, haben sich auf spektakuläre 360 Grad-Panorama-Fotografien spezialisiert. Als Stipendiaten des Landes Brandenburg wollten sie in den letzten vier Monaten die Innenräume der Hohenzollern-Schlösser in Potsdam fotografieren. Doch das war nur sehr eingeschränkt möglich.

23.06.2016
Anzeige