Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur US-Komödiant Mike Epps könnte Richard Pryor spielen
Nachrichten Kultur US-Komödiant Mike Epps könnte Richard Pryor spielen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 15.08.2014
Mit Mike Epps kann das Publikum immer lachen. Quelle: Paul Buck
Los Angeles

Der Regisseur Lee Daniels, der zuletzt das Historiendrama "Der Butler" drehte, will das Leben des berühmten Komikers auf die Leinwand bringen.

Pryor war 2005 im Alter von 65 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Der Afroamerikaner mit dem bissigen Humor litt seit vielen Jahren an Multipler Sklerose. Pryor spielte in über 50 Filmen mit, darunter in "Lady sings the Blues", "Zwei wahnsinnig starke Typen" und "Die Glücksjäger". Er war auch das Vorbild für Komödianten wie Eddie Murphy, Arsenio Hall und Robin Williams. Neben Epps sollen auch Michael B. Jordan, Marlon Wayans und Nick Cannon für die Rolle vorgesprochen haben.

dpa

Scott Eastwood (28), Sohn von Hollywood-Legende Clint Eastwood, soll in der geplanten Action-Komödie "Roadrunner" die Hauptrolle übernehmen. Wie das Kinoportal "Deadline.

15.08.2014

Weibliche Verstärkung für Seth Rogen ("Bad Neighbors") und Joseph Gordon-Levitt ("Inception"): Die Schauspielerin Lizzy Caplan (32, "Cloverfield") hat den Zuschlag für einen noch titellosen Weihnachtsfilm erhalten, der ab diesem Monat in New York gedreht werden soll, wie "Variety" berichtet.

13.08.2014

Kaum sind die "Teenage Mutant Ninja Turtles" in den US-Kinos durchgestartet, da kündigt das Filmstudio Paramount schon eine Fortsetzung an. Wie das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtet, ist der Star-Regisseur Michael Bay erneut als Produzent an Bord.

13.08.2014