Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Udo Kier in der Jury von Locarno
Nachrichten Kultur Udo Kier in der Jury von Locarno
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 15.07.2015
Udo Kier sitzt in der Jury von Locarno. Quelle: Britta Pedersen
Anzeige
Locarno

y.

Sie alle entscheiden über die Vergabe des Goldenen Leoparden, der wichtigsten Ehrung des Festivals. Das 68. Internationale Filmfest Locarno findet in diesem Jahr vom 5. bis 15. August statt.

Im Wettbewerb des Filmfestivals Locarno konkurrieren in diesem Jahr 18 Werke um den Goldenen Leoparden. Deutsche Filmschaffende sind dabei allerdings kaum vertreten - im "Concorso Internazionale" laufen lediglich drei Ko-Produktionen, an denen deutsche Geldgeber beteiligt sind. Außer Konkurrenz zeigt Lars Kraume sein Drama "Der Staat gegen Fritz Bauer".

Carlo Chatrian, im dritten Jahr künstlerischer Leiter in Locarno, betonte bei der Vorstellung des Programms am Mittwoch in Bern die gesellschaftskritische Ausrichtung der diesjährigen Festivalausgabe. Chatrian sagte dazu, dass das Kino wesentlich dazu beitragen könne, die komplizierte Gegenwart zu verstehen.

Außerdem sollen bekannte Namen für einigen Glanz in der Schweiz sorgen. Zu den Prominenten gehören etwa Gäste, die mit Ehren-Leoparden für ihr Lebenswerk oder besondere Leistungen ausgezeichnet werden. Darunter sind die französische Diva Bulle Ogier ("Der diskrete Charme der Bourgeoisie"), die Hollywood-Schauspieler Edward Norton ("Grand Budapest Hotel") und Andy Garcia ("Ocean's Eleven") sowie die US-amerikanische Regie-Legende Michael Cimino ("The Deer Hunter").

Die schweizer-deutsche Ko-Produktion "Heimatland" ist einer der mit deutscher Beteiligung realisierten Filme im Wettbewerb um den Goldenen Leoparden. Auch dabei: die iranisch-deutsche Ko-Produktion "Paradise" und die mexikanisch-deutsche Ko-Produktion "Te Prometa Anarquía" ("Ich verspreche Anarchie"). Im "Concorso Cineasti del presente", dem Wettbewerb für Regisseure, die ihren ersten oder zweiten Film präsentieren, geht unter anderem der deutsche Horrorfilm "Der Nachtmahr" des unter dem Künstlernamen AKIZ arbeitenden Achim Bornhak ins Rennen um eine Auszeichnung.

Eröffnet wird das Filmfest mit "Ricki and the Flash", einem Familiendrama von "Das Schweigen der Lämmer"-Regisseur Jonathan Demme. In dem Film, der am 2. September in Deutschland anlaufen soll, spielt Meryl Streep eine Bandleaderin fortgeschrittenen Alters.

dpa

Freude im Potsdam Museum: Dorothea Nerlich, Witwe des 1999 verstorbenen Künstlers Werner Nerlich, überlässt dem Haus Skizzen und eine Farbstudie, die er als Vorarbeiten für sein Wandbild „Potsdamer Alltag“ für das einstige Kulturhaus „Hans Marchwitza“ Mitte der 1960er fertigte. Heute ist es das Domizil des Potsdam Museums und das Werk noch immer dort zu sehen.

18.07.2015

Designer und Fernsehstar Guido Maria Kretschmer (50) hat keine Probleme mit Winter-, sondern mit Sommerspeck - er bringt nämlich immer im Sommer ein paar Kilogramm mehr auf die Waage.

15.07.2015

Dialog zwischen Vater und Tochter: "Warum strahlst Du denn so?" - "Ich versuche, Zuversicht auszustrahlen, auch wenn mein Vater nicht an mich glaubt - genau wie bei der Führerscheinprüfung.

15.07.2015
Anzeige