Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Ukraine verbietet russischer ESC-Kandidatin Einreise

Eurovision Song Contest 2017 Ukraine verbietet russischer ESC-Kandidatin Einreise

Der ukrainische Geheimdienst SBU hat der russischen ESC-Teilnehmerin Julia Samoilowa die Einreise verboten. Dadurch kann die Sängerin nicht beim Eurovision Song Contest (ESC) Mitte Mai in Kiew auftreten. Sie habe mit einem Auftritt auf der Krim gegen ukrainische Gesetze verstoßen, so die Behörde.

Kiew 50.4501 30.5234
Google Map of 50.4501,30.5234
Kiew Mehr Infos

Weil die russische Rollstuhlfahrerin Julia Samoilowa auf der annektierten Krim gesungen hat, darf sie nicht in die Ukraine reisen.

Quelle: AP

Kiew/Moska. Die russische ESC-Kandidatin Julia Samoilowa dürfe für drei Jahre nicht in die Ukraine einreisen, sagte Geheimdienstsprecherin Jelena Gitljanskaja der Agentur Interfax zufolge am Mittwoch. Dadurch kann sie nicht beim Eurovision Song Contest (ESC) Mitte Mai in Kiew auftreten.

Auftritt auf der Krim

Die Entscheidung sei aufgrund von früheren Verstößen gegen ukrainische Gesetze getroffen worden. Anlass ist ein aus ukrainischer Sicht illegaler Auftritt der Sängerin auf der Halbinsel Krim, die Russland 2014 annektiert hatte.

Die im Rollstuhl sitzende Sängerin ist im Juni 2015 in der Stadt Kertsch auf der ukrainischen Halbinsel aufgetreten. Reisen auf die Krim über Russland sind seit der Annexion von ukrainischer Seite verboten und werden mit einer mehrjährigen Einreisesperre geahndet. Kiew hatte im Vorfeld angekündigt, für den TV-Wettbewerb keine Ausnahmen zu machen.

ESC-Gewinnerin mit politischer Botschaft

2016 siegte die Krimtatarin Jamala mit dem Lied “1944“ für die Ukraine. Er erinnert an die Deportation ihres Volkes von der Krim. Die Halbfinale des ESC 2017 finden am 9. und 11. Mai in der ukrainischen Hauptstadt Kiew statt, das Finale am 13. Mai.

Von RND/dpa

www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?