Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Vater der "heute"-Nachrichten gestorben

Medien Vater der "heute"-Nachrichten gestorben

Der Vater der "heute"-Nachrichten und des "Auslandsjournals", Rudolf Radke, ist tot. Er starb am 11. September im Alter von 90 Jahren, wie das ZDF mitteilte.

Voriger Artikel
Margarethe Schreinemakers platzt vor guter Laune
Nächster Artikel
Shortlist für Deutschen Buchpreis bietet Überraschungen

Rudolf Radke ist tot.

Quelle: Kai-Uwe Wärner

Mainz. Als Journalist der Gründergeneration war er 27 Jahre lang für den Mainzer Fernsehsender tätig.

Von 1962 an baute er die ZDF-Hauptabteilung Tagesgeschehen auf. Von 1973 bis 1983 entwickelte und moderierte Radke das "Auslandsjournal". Später war er bis zum Ruhestand 1990 stellvertretender Chefredakteur und Programmkoordinator der ZDF-Chefredaktion.

Bis 1992 moderierte Radke mit Elke Heidenreich dann die ZDF-Talkshow "Live" aus der Alten Oper in Frankfurt am Main.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?