Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur "Victoria": Kinoexperiment mit nur einer Einstellung
Nachrichten Kultur "Victoria": Kinoexperiment mit nur einer Einstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 08.06.2015
Eine zarte Liebe: Sonne (Frederick Lau) und Victoria (Laia Costa). Quelle: Senator Film
Anzeige
Berlin

Es gibt in diesem Film, der Premiere feierte bei den Filmfestspielen von Berlin, keinen Schnitt. "Victoria" besteht aus einer einzigen, 140 Minuten langen Einstellung. Das Skript zum Film soll nur zwölf Seiten lang gewesen sein, viele der Dialoge sind improvisiert.

Vor der Kamera zu sehen sind Akteure wie Frederick Lau ("Ummah - Unter Freunden"), Franz Rogowski ("Love Steaks"), sowie, in der Rolle der Victoria, die Spanierin Laia Costa.

Victoria, D 2015, 140 min, FSK ab 12, von Sebastian Schipper, mit Frederick Lau, Laia Costa, Franz Rogowski

dpa

Prinz William (32) und seine Frau Kate (33) haben sich über Twitter für die Glückwünsche zur Geburt von Töchterchen Charlotte bedankt. Die beiden seien "sehr dankbar für die wunderbaren Nachrichten, die sie zur Geburt von Prinzessin Charlotte bekommen haben", verkündete der Kensington-Palast.

06.06.2015

Der französische Schauspieler und "Winnetou"-Darsteller Pierre Brice ist tot. Der 86-Jährige sei am Samstagmorgen um 8.20 Uhr in einem Krankenhaus bei Paris in den Armen seiner Frau Hella gestorben, teilten das Management und der Anwalt des Schauspielers mit.

06.06.2015

Der deutsche Rap-Musiker Cro (25, "Traum") fürchtet sich manchmal vor einem Karriereknick - fühlt sich aber dafür gut gerüstet. "Ich war in meinem Niemandsleben davor auch glücklich.

06.06.2015
Anzeige